Hier sind Sie am aktuellen Stand:


Äußerst wichtig!!! Bitte verbreiten!!!

Die Vision: Sie sah den Tag des Gerichts

https://www.gloria.tv/video/RwFbFSBLqqB1JRVPY1y6u4GqG

 


Botschaft vom 26. Juli 2017


Das Gebet bewirkt die Wunder dieser Zeit!


Mein Kind. Mein liebes Kind. Danke, dass ihr heute zu Mir, zu Uns gekommen seid. Höre, Meine Tochter, was Wir euch heute zu sagen haben:
Wenn die Tage sich verdunkeln, habt niemals Angst, sondern betet. 
Schon jetzt bemerkt ihr, bemerken viele, dass eure Zeit nicht ausreicht. Ein Tag hat 24 Stunden, sagt ihr, doch diese 24 Stunden sind nicht die selben als vor langer Zeit. Zum Teil weil Ablenkung und "Zeitfüller" euren Tag beherrschen, doch ist dies nicht Grund allein, und viele von euch wissen dies bereits. 
Wenn sich also nun die Tage "verdunkeln", dann betet und habt niemals Angst. Eure Gebete werden gehört und froh der, der das Beten gelernt hat, denn wer betet ist in Kontakt mit Jesus, wer betet, KENNT MEINEN SOHN, wer betet, aufrichtig, ehrlich und innig, hat den Weg zu Meinem Sohn gefunden, doch muss euer Herz vor Freude jauchzen im Gebet, denn sonst seid ihr noch nicht bei IHM!
Betet also, Meine Kinder, und habt keine Angst. Gott Vater wird das Ende verkürzen, bittet IHN, und so wird es sein. 
Freut euch und bittet um Milderung, denn der Herr erhört eure Gebete, und in Seiner Barmherzigkeit wird das Ende für all die, die IHM wahrlich treu und ergeben sind, "tragbar" sein. 
Kein Kreuz, das auf euch lastet, ist größer oder schwerer als das, was Mein Sohn trug. Bittet IHN stets um Hilfe und Beistand, um Führung und Klarheit durch den Heiligen Geist.
Bleibt im Gebet, geliebte Kinder die ihr seid. Mehr kann Ich euch, können Wir euch heute nicht sagen. Amen.
Betet, Meine Kinder, betet, denn das Gebet bewirkt die Wunder dieser Zeit. Amen.
Eure Mutter im Himmel.
Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung, mit Jesus und den Heiligen. Amen.
 


2017-07-12
Die Vorbereitung 2017-06-29
Macht euch bereit für diese dunklen Tage, denn sie sind nah, und wenn der Donnergroll die Erde erreicht, MÜSST IHR BEREIT SEIN. Die Zeit, die euch verbleibt, ist kurz, sehr kurz und wenn der erste Donnerschlag kommt müsst
ihr bereit sein. Auch wenn sich bald der Himmel verdüstert und es den Anschein hat, der Böse siege, seid gewiss, dass er niemals siegt, denn in seinem größten Triumph wird er untergehen….

Botschaft Nr. 1178 26. Juni 2017
 
In seinem größten Triumph wird er untergehen!
Mein Kind. Danke, dass du gekommen bist. Setze dich und höre was Ich, was Wir heute zu sagen haben:
Auch wenn sich bald der Himmel verdüstert und es den Anschein hat, der Böse siege, seid gewiss, dass er niemals siegt, denn in seinem größten Triumph wird er untergehen und mit ihm alle und alles, was und wer nicht von Meinem Sohn kommt.
So macht euch bereit für diese dunklen Tage, denn sie sind nah, und wenn der Donnergroll die Erde erreicht, MÜSST IHR BEREIT SEIN.
Wir geben wenige öffentliche Botschaften in dieser Zeit, dennoch halten Wir unsere Restarmee-Kinder hoch, d.h.: Wir lassen niemanden von euch allein.
Betet viel, geliebte Kinderschar, und betet die Gebete, die Wir euch für diese Endzeit gaben. Lernt sie auswendig, das, wenn die Zeit gekommen ist, ihr sie für euch und eure Mitmenschen beten könnt. Sie halten besondere Gnaden
der Barmherzigkeit bereit und retten Seelen.
Betet sie viel und betet sie innig und lasst nicht ab von Meinem und Meines Sohnes Rosenkranz. Eure Gebete bewirken die Wunder dieser Zeit, deshalb betet, Meine Kinder, betet.
Ich liebe euch sehr und Mein Sohn steht bereit. Seid auch ihr bereit, denn die Zeit, die euch verbleibt, ist kurz, sehr kurz und wenn der erste Donnerschlag kommt müsst ihr bereit sein.
Gehe nun, Mein Kind. Mache diese Botschaft bekannt. Amen.
Deine / Eure Mutter im Himmel.
Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung, mit Jesus und den Heiligen, die ALLE für euch beten. Amen. Gehe nun und komme wieder. Amen.


„Der Zorn Gottes wird auf die Erde kommen. Der Mensch wird nie zuvor Gesehenes erleiden.“  Seid bereit. Russland wird eine Entscheidung fällen, die ganz Europa direkt und den Rest der Welt indirekt betreffen wird.

BOTSCHAFT DER HEILIGEN JUNFGRAU MARIA AN IHRE GELIEBTE TOCHTER LUZ DE MARÍA 
 
21. JUNI 2017
 
 Geliebte Kinder Meines unbefleckten Herzens, 
MEINE LIEBE SCHÜTZT BESTÄNDIG JEDES MEINER KINDER.  WIE DIE MIT DER SONNE BEKLEIDETE FRAU komme Ich in diesem Moment, um denen die Augen zu öffnen, die die Wahrheit in diesen Zeiten nicht sehen wollen.
Das Böse hat vom Volk Meines Sohnes Besitz ergriffen, welches sich ohne Bedenken den Reizen des „Vergnügens“ unterworfen hat...
Das Böse betrügt den Menschen weiterhin, und dieser unterwirft sich maßlos den Täuschungen, mit denen auch schon andere Generationen zuvor hintergangen wurden.
Meine Kinder werden gnadenlos verfolgt. Diese Verfolgung breitet sich rasant aus. Jedes Zeichen des Guten bedeutet für die Anhänger Satans eine Beleidigung. DER BÖSE UNTERDRÜCKER DES MENSCHEN, DER ANTICHRIST, WIRD SICH DER MENSCHHEIT NICHT OFFENBAREN, UM SEINE WAHRE IDENTITÄT ZU ZEIGEN, SONDERN EIN WOLF IM SCHAFSPELZ SEIN, DER DIE FINSTERSTEN ABSICHTEN HEGT. Er wird die Hungernden speisen, die Kranken heilen, die grundlegendsten Bedürfnisse des Menschen stillen, wird Wunder vollbringen, um als Erlöser der Menschheit angesehen zu werden und wird sein wahres Gesicht zeigen, wenn er zum Schlächter des Volkes Meines Sohnes wird.  
DER ANTICHRIST BEFÄLLT DEN VERSTAND DER MENSCHEN, HETZT SIE GEGENEINANDER AUF, SCHÜRT KONFLIKTE ZWISCHEN ELTERN UND KINDERN UND KINDERN MIT DEN ELTERN, SODASS DIE MENSCHEN VON IHREN EIGENEN
FAMILIENANGEHÖRIGEN VERFOLGT WERDEN. Der Terror wird sich in der Gesellschaft einnisten, bis der Glaube verleugnet und Gott verleumdet wird. Den Anhängern des Antichristen wird ihr Verstand genommen, da dieser durch die psychische Macht des bösen Unterdrückers der Menschheit befallen wurde.
Dies wird die niedersten Instinkte des Menschen wecken und zur Respektlosigkeit gegenüber seinen Nächsten führen. Die Armut wird zum Zündstoff, sodass die Schwachen den Antichrist anbeten werden.

Deshalb rufe Ich euch auf, Meinen Sohn zu erkennen und anzuerkennen, damit ihr nicht vom Bösen hintergangen werdet.
Geliebte Kinder Meines unbefleckten Herzens, bleibt angesichts der Einflüsse des Antichristen wachsam, bevor er die vollkommene Kontrolle über die Menschheit ergreift.
FÜRCHTET EUCH NICHT, SONDERN SCHAUT IN EUER INNERSTES UND GESTEHT DIE SÜNDE, DIE IHR BEGANGEN HABT. ENTSCHEIDET EUCH FÜR DIE UMKEHR UND ERFÜLLT EUER INNERSTES MIT GROSSZÜGIGEM GEIST, TAUCHT IN DAS WAHRE LEBEN EIN, UM EUCH DEM BÖSEN ZU WIDERSETZEN.
Verachtet Meine Worte nicht, um nicht später bereuen zu müssen, etwas unberücksichtigt gelassen zu haben. Ich verkünde Meinen Kindern nichts, was sie nicht erleiden werden, Ich rufe sie, auf dass sie sich vorbereiten und bekehren.
Meine geliebten Kinder, die Läuterung ist die Wahl des Menschen angesichts solchen Verfalls, solcher Abscheulichkeiten und Häresie, mit denen das Volk Meines Sohnes die Heilige Dreifaltigkeit beleidigt. 
Der Zorn Gottes wird auf die Erde kommen. Der Mensch wird nie zuvor Gesehenes erleiden. 


• Der Unglaube wird zum Klageschrei der Lauen. GELIEBTE KINDER, DAHER BIETE ICH EUCH MEINEN SCHUTZ. DIESER MOMENT IST EINSCHEIDEND. IHR DÜRFT NICHT IN LAUHEIT VERHARREN, DENN DAS BÖSE WIRD EUCH HINABZIEHEN, OHNE DASS IHR IHM ENTFLIEHEN KÖNNT.
 Die Menschheit muss sich ändern, bevor sie von den Dämonen ergriffen wird... 
 Ihr müsst beten...
 Ihr müsst Buße tun...
 Ihr müsst euch geistlich entwickeln, dürft nicht mäßig sein, sollt euch nicht Christ nennen, ohne ALLES für Meinen Sohn zu tun.
Sagt nicht „Vater“, wenn ihr keine wahren Kinder seid. Sagt nicht, dass ihr „denjenigen vergebt, die euch verleumden“, wenn ihr selber nicht vergebt. Seid keine Heuchler. Gott weiß alles, erkennt alles und kein Wesen wird vom Vater ignoriert.
Die Menschheit befindet sich in totaler Unordnung und Mein Sohn leidet deswegen. Betet, Meine Kinder, betet für Frankreich. Dieses Land wird in weiten Teilen ein ums andere Mal getroffen.
Betet, Kinder, betet für das Volk Meines Sohnes, betet für euch selbst.
Betet, Meine Kinder, betet; die Vulkane zeigen ihre Stärke und erschüttern die Erde, geißeln sie mit ihrem Zorn und führen ganze Völker ins Verderben.
Betet, Meine Kinder, betet für Spanien. Es wird plötzlich eingenommen, betet für Spanien.
Betet, Meine Kinder. Die Vereinigten Staaten werden unter der Macht der Naturgewalten leiden und der Terrorismus wird Angst verbreiten.
Euch, Meine geliebten Kinder,
RUFE ICH AUF, NICHT VOM GLAUBEN ABZUFALLEN. WERDET ZU EINEM LICHT INMITTEN DER FINSTERNIS AUF ERDEN. VERGESST NICHT, DASS DIE SCHWÄCHE IM WIDERSPRUCH ZUR KRAFT DER EUCHARISTIE STEHT. WÜRDIGT
DIESEN MOMENT, IN DEM IHR MEINEN SOHN EUCHARISTISCH EMPFANGEN KÖNNT.
Seid bereit. Russland wird eine Entscheidung fällen, die ganz Europa direkt und den Rest der Welt indirekt betreffen wird.
Vereinigt euch im Namen Meines Sohnes. Werdet zu Brüdern und Schwestern, strebt nicht nach persönlichem Wohlergehen, sondern nach Gemeinwohl.

 
Die Besetzung und Zerstörung der Gotteshäuser wird sich in jedem Augenblick ereignen, um Meine Kinder von ihrem Glauben abfallen zu lassen.
Geliebte Kinder, verheimlicht eure Sünden nicht. Erkennt, dass ihr Sünder seid. Hinterfragt euer Verhalten, lehnt die Erlösung nicht ab, verdammt euch nicht selber, weil ihr die begangenen Sünden nicht bekennt.


• ICH HÖRE PREDIGTEN ÜBER DIE BARMHERZIGKEIT GOTTES, WOBEI IHR NICHT ÜBER DIE GERECHTIGKEIT GOTTES INFORMIERT WERDET.
Der Sünder wird nicht belohnt, wenn er keine Buße tut. Kinder, man will euch um eure Seele bringen. Der Sünder muss sich bekehren, das ist die Wahrheit.
Ihr habt Meine Wünsche nicht erfüllt. Die Zeiten wären andere, wenn die Menschheit Mir gehorcht hätte. Wenn die Kirche Meines Sohnes Meinen Wünschen gehorcht hätte, die Ich im Namen der Heiligsten Dreifaltigkeit geäußert habe, wäre das Schicksal der Menschheit ein anderes.
MEINE GELIEBTEN KINDER, DER FRIEDENSENGEL WIRD MIT DEM GÖTTLICHEN WORT IM MUNDE AUS DEM HAUSE DES VATERS KOMMEN, UM DAS LEID DER MENSCHHEIT ZU LINDERN, DIE EINANDER VERZWEIFELT UND HEMMUNGSLOS BEKÄMPFEN, WOBEI SIE JEDE KONTROLLE ÜBER SICH VERLIEREN. ES KOMMT DER MOMENT DES FRIEDENSENGELS, DER MOMENT DER RETTUNG, DER EINHEIT DER RESTKIRCHE, DER BESÄNFTIGUNG DER HERDE.
Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens,  Ich schütze euch und segne euch fortwährend. Hört zu und handelt, lebt das Wort Gottes, das in der Heiligen Schrift geschrieben steht.
BLEIBT NICHT WEITER UNTÄTIG! ERWACHET, KINDER, ERWACHET! Nehmt Meine Rufe ernst. Es wird der Moment kommen, in dem ihr die Erfüllung aller Offenbarungen erkennen und den Ungehorsam bedauern werdet.
ICH RUFE EUCH AUF, MEINEM WORT ZU FOLGEN. ICH SEGNE EUCH.
FÜRCHTET EUCH NICHT. ICH WACHE ÜBER EUCH UND BEFREIE EUCH VOM DEN GRÖSSTEN ÜBELN.
Mutter Maria.
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN

 
 


2017-05-31
Enoch 2017-05-24
Es nähert sich die Zeit der großen Abscheulichkeit, wo Meine Häuser
verschlossen und Mein täglicher Gottesdienst suspendiert sein wird! Die
Stunde der Finsternis ist gekommen; bleibt wach und betet, damit ihr nicht in
Versuchung fallt, denn die Bosheit und die Sünde werden zunehmen. Der
Glaube und die Wohltätigkeit werden sich maximal abkühlen und es wird der
Moment kommen, wo viele nichts mehr von Mir wissen wollen. Drei Tage der
Dunkelheit kommen für die Menschheit, aber diese sind während der
Schlussphase der Züchtigung, wenn das Angesicht der Erde die Sünde und die
Dämonen hinauswirft. Ich werde euch durch Meine Botschafter auf dem
Laufenden halten, wenn jene Tage gekommen sind. Fürchtet euch nicht, geht
und bereitet euch vor mit Vorhängen, welche das Licht nicht durchlassen, denn
in jenen Tagen der Gerechtigkeit darf niemand die Türe oder Fenster seines
Hauses öffnen und noch weniger auf die Straße gehen.
 
24. Mai 2017, 17.25 Uhr – Aufruf des Sakramentalen Jesus an die Menschheit;
Pfarrei-Heiligtum der Wunderbaren Medaille, Sincelejo/Kolumbien.
Meine Kinder, Mein Friede sei mit euch.
Bleibt in Meiner Liebe, Ich bin der einsame Gefangene, der in der Stille eure
Gesellschaft erwartet. Es hat sich die Stunde Meiner Abreise genähert, für einige
Zeit werde Ich nicht mit euch sein, aber fürchtet euch nicht. Ich werde euch nicht
fallenlassen, sucht Meine Mutter und Sie wird euch zu Mir bringen.
Meine Kinder, es nähert sich die Zeit der großen Abscheulichkeit, wo Meine
Häuser verschlossen und Mein täglicher Gottesdienst suspendiert sein wird! Die
Stunde der Finsternis ist gekommen; bleibt wach und betet, damit ihr nicht in
Versuchung fallt, denn die Bosheit und die Sünde werden zunehmen. Der Glaube
und die Wohltätigkeit werden sich maximal abkühlen und es wird der Moment
kommen, wo viele nichts mehr von Mir wissen wollen.
Ich fühle große Traurigkeit zu sehen, wie viele Meiner Bevorzugten Mich
verlassen werden, verführt durch die Welt und ihre Vergnügungen. Andere aus
Angst ihr Leben zu verlieren, sie werden falsche Götter anbeten; und anderen
Kirchen dienen, die nicht Meine sind, und wieder andere liefern Mich aus für
Geld, verlassen Meine Herde. Der Abfall wird die Höchstgrenze erreichen und
die immense Mehrheit der Menschheit wird in einen Zustand der Erschlaffung
eintreten, entfernt von allem was von Mir kommt.
Wenn Mein Heiliger Geist sich wegen der großen Abscheulichkeit entfernt, wird
die immense Mehrheit der Menschheit den Verstand verlieren; die niedrigsten
Instinkte und die Sünde werden mit vielen gehen, sündigen und Meine Gebote
brechen wird eine Gewohnheit werden. In jenen Tagen wird die Welt von
Dämonen bewohnt sein und es ist die undankbare und sündhafte Menschheit,
die sich daran gewöhnen wird mit ihnen zu leben. Viele Männer und Frauen
werden die Ehrbarkeit und die Scham verlieren; die Dämonen der sexuellen
Unreinheit, die in ihnen wohnen, werden viele mit in die Hölle schleppen. Meine
Kinder, wie Lot und seine Familie, müsst ihr in jenen Tagen eingeschlossen leben;
den Himmel bittend, dass er euch beschützt, denn die immense Mehrheit der
Männer und Frauen dieser Zeit wird durch die Sünde verloren gehen!
Freut euch, Kinder des Verderbens, nutzt eure Zeit, denn an euch wird sich keiner
erinnern! Ich werde euch mit Feuer vom Himmel vom Angesicht der Erde löschen
und all euer Hab und Reichtum wird an Mein Volk übergehen. Es werden Meine
Kinder sein, welche die Erde erben werden. Ihr, Gezücht von Vipern, werdet ewig
sterben!
Meine Kinder, von neuem sage Ich euch: Seid vorbereitet, denn all das ist dabei
sich zu entfesseln. Viele sagen: "Herr, wann wird das sein? Die Tage vergehen
und nichts geschieht und die Welt wird jedes Mal schlechter." Ich antworte
ihnen: Ich werde warten bis das letzte Tausendstel Meiner Barmherzigkeit
abgelaufen ist, denn Ich Bin Meinem Wort treu, das fürchte Ich. Ich warte bis
alles aufgebraucht ist und das ist bereits kurz vor dem Erfüllen, nur wenn die
letzte Sekunde Meiner Barmherzigkeit verbraucht ist, macht sie Meiner
Gerechtigkeit Platz, vorher nicht. Ihr denkt wie Menschen und sucht immer die
Strafe und die Rache; aber für Gott ist die Rettung der Menschheit das
Wichtigste.
Meine Kinder, drei Tage der Dunkelheit kommen für die Menschheit, aber diese
sind während der Schlussphase der Züchtigung, wenn das Angesicht der Erde die
Sünde und die Dämonen hinauswirft. Ich werde euch durch Meine Botschafter
auf dem Laufenden halten, wenn jene Tage gekommen sind. Fürchtet euch nicht,
geht und bereitet euch vor mit Vorhängen, welche das Licht nicht durchlassen,
denn in jenen Tagen der Gerechtigkeit darf niemand die Türe oder Fenster seines
Hauses öffnen und noch weniger auf die Straße gehen. Die fleischgewordenen
Dämonen imitieren die Stimmen eurer Familienmitglieder, sie versuchen
dadurch, dass ihr die Türen öffnet und so verloren geht. Noch später rede Ich zu
euch davon, für den Moment seid wachsam und aufmerksam und unterlasst
nicht den Schutz durch das Gebet, denn die Tage eurer Reinigung sind
gekommen.
Meinen Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Bereut und
bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe. Euer Meister, der Sakramentale
Jesus.
Macht Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt, Meine Kinder.
 


„Die Amtsträger Meines Jesus, die treu bleiben, werden wie zu Beginn der Christenheit handeln…“
_____________________________________________
 
Botschaften der Gottesmutter Maria an Pedro Regis gegeben in Brasilien
(Die Botschaften an Pedro Regis sind vom katholischen Ortsbischof als echt anerkannt)

Botschaft vom 20.05.2017
Liebe Kinder, vorwärts in der Wahrheit. Der Herr ist mit euch. Ich bin vom Himmel gekommen, um euch zu sagen, dass ihr wichtig seid für die Verwirklichung Meiner Pläne. Seid fügsam und hört auf Meine Aufrufe. Ihr lebt in der Zeit der großen geistlichen Kämpfe. Öffnet eure Herzen und bekleidet euch mit der Gnade Gottes. Der Tag wird kommen, an dem nur die Männer und Frauen des Gebets die Last der kommenden Prüfungen ertragen werden. 
Ihr werdet wegen eures Glaubens verfolgt werden, aber die Engel des Herrn werden mit euch sein. Diejenigen, die treu bleiben, werden eine große Freude erleben. Sorgt für euer geistliches Leben. Die Menschheit hat den Frieden verloren,
weil sich die Menschen vom Schöpfer entfernt haben. Bereut und bekehrt euch.
Versöhnt euch mit Gott, und alles wird gut für euch enden. Ich kenne eure Bedürfnisse und werde Meinen Jesus für euch bitten. Ich bitte euch, dass ihr die Flamme eures Glaubens am Brennen erhaltet. 
Sucht Kraft in der Eucharistie, denn nur so werdet ihr für diese schwere Zeit gestärkt sein. Weicht nicht zurück. Wer mit dem Herrn ist, muss nichts fürchten.
Verkündet Jesus nach dem Beispiel Johannes des Täufers‘ all denen, die Ihn nicht kennen, und sagt, dass Jesus die Einzige Hoffnung ist für die Menschheit. Mut. Ich liebe euch und gehe mit euch. 
Dies ist die Botschaft, die Ich euch heute im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit überbringe. Danke, dass ihr Mir ein weiteres Mal erlaubt habt, euch hier zu versammeln. Ich segne euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt im Frieden.
 
Botschaft vom 23.05.2017 (Nr. 4.473)
Liebe Kinder, es werden Tage kommen, an denen die Männer und Frauen des Glaubens die Eucharistie nur an geheimen Orten finden werden. 
Es wird eine große Verfolgung der Christen geben, und alles wird so werden, wie in der Zeit, als Mein Jesus Seine Kirche Petrus anvertraut hat. Heute habt ihr einen üppigen Tisch, aber es wird der Tag kommen, an dem ihr die Kostbare
Nahrung auf ihm nicht finden werdet. Die Geweihten werden den bitteren Kelch des Schmerzes trinken. 
Die Amtsträger Meines Jesus, die treu bleiben, werden wie zu Beginn der Christenheit handeln; sie werden Hilfe in den Häusern der Gläubigen finden und dort die Heilige Messe feiern. Gott wird fromme Frauen auftreten lassen, nach
dem Beispiel von Nympha (Hl. Paulus an Kol.), einer Frau des Glaubens, die die Männer Gottes empfangen hat und zum Wachstum ihrer Gemeinschaft beigetragen hat. 
Mut. Weicht nicht zurück. Werft die Schätze, die der Herr euch gewährt hat, nicht weg. Beugt eure Knie im Gebet. Öffnet eure Herzen den Worten Meines Jesus und lasst es zu, dass Seine Liebe in euer Leben eindringt. Zeigt allen mit eurem Beispiel und euren Worten, dass ihr in der Welt, aber nicht von der Welt seid. Vorwärts auf dem Weg, den Ich euch gezeigt habe. 
Dies ist die Botschaft, die Ich euch heute im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit überbringe. Danke, dass ihr Mir ein weiteres Mal erlaubt habt, euch hier zu versammeln. Ich segne euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt im Frieden.

 

 


„Ihr, Priester, seid aufmerksam. Ihr wurdet von Meinem Sohn Jesus auserwählt, und nicht von den Menschen.“
_____________________________________________
 
Botschaften der Gottesmutter Maria an Pedro Regis gegeben in Brasilien
(Die Botschaften an Pedro Regis sind vom katholischen Ortsbischof als echt anerkannt)

Botschaft vom 13.05.2017


Liebe Kinder, erinnert euch heute an Meine Gegenwart in der Cova da Iria und an die Aufrufe, die ich an die Menschheit gerichtet habe. Ich bitte euch, dass ihr die Flamme eures Glaubens brennen lasst. Wenn die Menschen auf Meine Aufrufe hörten, würde die Menschheit geistig geheilt werden. Die Menschen haben sich der Gnade Gottes verschlossen und sind geistig blind geworden. Ich leide wegen dem, was auf euch zukommt. Beugt eure Knie im Gebet. Schätzt das Gebet in der Familie. Betet den Rosenkranz. 


Ihr, Priester, seid aufmerksam. Ihr wurdet von Meinem Sohn Jesus auserwählt, und nicht von den Menschen. Übernehmt eure Verantwortung für die Rettung der Seelen. Verkündet die Wahrheit, korrigiert die Irrtümer. In eurem Leben und in eurer Sendung muss Gott den ersten Platz einnehmen.

Entfernt Meine armen Kinder von der Finsternis der falschen Lehren. Liebt und verteidigt die Wahrheit. Wenn ihr eure
eigene Rettung wollt, dann müsst ihr Gott gehorchen und nicht den Menschen.
Gebt den Halbwahrheiten keinen Raum. Vergesst nicht: Wem viel gegeben wurde, von dem wird viel eingefordert werden. 
Mut. Betrachtet das Beispiel Nathans und lasst euch vom Wirken Gottes führen. Die Menschheit ist geistig arm geworden, weil sich die Menschen der Wahrheit verschlossen haben. Vorwärts. Ich bin eure Mutter und bin vom Himmel gekommen, um das zu verlangen, was Gottes ist. Weicht nicht zurück. Ich werde Meinen Jesus für
jeden von euch bitten. Flieht die Sünde und seid des Herrn. Zeigt der Welt mit eurem Beispiel und euren Worten, dass ihr dem Herrn gehört.

Die Türen werden denen verschlossen sein, die die Wahrheit verteidigen, aber der Herr wird Seine Auserwählten nicht verlassen. Viele, die zur Verteidigung der Wahrheit auserwählt sind, werden von den falschen Ideologien angesteckt werden, und der Schmerz für die Männer und Frauen des Glaubens wird groß sein. Bekehrt euch. Dies ist die Zeit der Gnade für euer Leben. 
Dies ist die Botschaft, die Ich euch heute im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit überbringe. Danke, dass ihr Mir ein weiteres Mal erlaubt habt, euch hier zu versammeln.

Ich segne euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt im Frieden.

 

 


Botschaft Nr. 1175  19. April 2017


Gnaden der Barmherzigkeit. Dieser Tag wird besonders sein!


Mein Kind. Mein liebes Kind. Danke, dass du auch heute gekommen bist und somit Meinem Ruf gefolgt bist.
Meine Tochter. Es ist wichtig, dass du schreibst.  Mein Kind.

 

Bitte höre, was Ich, deine dich liebende Mutter im Himmel, und Jesus, Mein dich und euch so sehr liebender Sohn, heute den Kindern der Welt und dir zu sagen haben: Das Licht eurer Welt verdüstert sich, denn der Teufel begehrt "ein letztes Mal" auf. Das heißt nicht, dass er euch dann in Ruhe lassen wird, es heißt aber, dass er seine teuflischen Pläne und Gebräuche IMMER MEHR UNTER DIE KINDER DER WELT BRINGT, und er nutzt dazu höchste Führungspersonen, auch der katholischen Kirche, um an seine Ziele zu kommen, DAMIT KEINER VON EUCH DAS EWIGE LEBEN ERLANGEN MÖGE, und ihr abstürzt, verirrt und verblendet, in sein Höllenreich, damit eure Seele verlorengeht auf ewig, und er euch quälen kann, ebenfalls ewig.
Meine Kinder. Meine so geliebten Kinder. Ihr müsst in Jesus vertrauen, denn NUR ER IST DAS LICHT DER WELT, UND NUR ER KANN EUCH FÜHREN IN DIE EWIGKEIT. ER allein ist das Licht und der Weg, deshalb glaubt an IHN und vertraut auf IHN, damit ihr nicht verlorengeht und dem Teufel in die Falle!
 
Meine Kinder. Meine so von Mir geliebten Kinder. Ich, euer Jesus, werde kommen, und Ich werde einen jeden mit Mir nehmen, der auf Mich vertraut. 
Haltet durch, Meine treuen Kinder, denn der Zeitpunkt ist nahe.
Ich liebe euch. Lasst nicht zu, dass der Teufel euch um- und eingarnt. Bleibt wachsam und betet viel. Betet für alle treuen Christen und für Umkehr derer, die abtrünnig, verirrt oder unwissend sind. 
Meine Liebe für euch ist groß, für einen jeden von euch, und Ich werde nicht aufhören euch zu lieben, egal welche Sünde ihr auch begangen haben mögt. Doch müsst ihr umkehren und zu Mir finden, damit Ich euch verzeihen kann durch das Heilige Beichtsakrament und eure Reue.

Kommt zu Mir, geliebte Kinder, und vertraut auf Mich, denn Meine Wunder werde Ich an denen geschehen lassen, für die ihr betet und an denen, die auf Mich vertrauen.  Sage es, Meine Tochter, den Kindern der Welt: Kehrt um, macht euch bereit, denn Meine Barmherzigkeit ist groß, und die Schleusen der himmlischen Gnaden sind geöffnet für die, die sie zu empfangen bereit sind.
Betet, Meine Kinder, und vertraut auf Mich, denn Ich, euer Jesus, bin barmherzig, und  am Fest der Barmherzigkeit werden Meine Gnaden über die ganze Welt gesendet.
Freut euch, Meine Kinder, denn dieser Tag wird besonders sein. Amen.
Ich liebe euch.
Euer Jesus, mit Maria, eurer Mutter im Himmel. Amen.
Weise die Kinder auf den Barmherzigkeitsrosenkranz (Gebet) hin, denn er hält besondere Gnaden bereit in dieser Zeit. 
"Betet die Novene“, Meine Kinder, denn sie lindert das Leid Meines Sohnes und erbittet Gnaden für die ganze Welt. Amen. 
Diese Tage sind Heilig, und heilig sollt ihr sie begehen. (Vorbereitung und Fest der
Barmherzigkeit). Amen. 
Sucht das Heilige Beichtsakrament auf in diesen Tagen und bereut, Meine Kinder.
Die Gnaden jetzt sind besonders groß. Amen."  

 

 

 


Meine Kinder, wenn ihr in der Todsünde seid, bitte Ich euch, dass ihr euch bedenkt, zu sündigen aufhört und so schnell wie möglich zu Gott zurückkommt!

9. April 2017, 9.10 Uhr – Dringender Aufruf des Sakramentalen Jesus an die Menschheit.

Meine Kinder, Mein Friede sei mit euch.

Euer Durchgang in die Ewigkeit ist jedes Mal näher. Wenn ihr kommt werdet ihr durch Mein Oberstes Gericht beurteilt und wisst wann ihr geliebt und gedient habt und wann ihr unterlassen habt zu lieben und zu dienen. Beim Kommen wird euch euer Schutzengel erwarten, um euch in den Gerichtssaal zu führen. Meine Mutter wird dort sein, sie wird sich für euch einsetzen zusammen mit den Seligen. Nach dem Urteil führen euch Meine Engel an die Stelle die euch zusteht, wie es eurem Urteilsspruch entspricht. Eine kleine Minderheit, die man zählen kann, wird in den Himmel gehen; die immense Mehrheit der Menschheit wird ins Fegefeuer oder in die Hölle gehen.

Meine Kinder, ein weiteres Mal sage Ich euch: Ernährt euch so oft wie möglich von Meinem Leib und Meinem Blut, damit ihr geistig gestärkt seid und eure Seele den Durchgang in die Ewigkeit aushalten kann. Das reinigende Feuer des Fegefeuers erwartet die immense Mehrheit Meiner Kinder und das brennende Feuer der Hölle wartet auf diese undankbare und sündige Generation.

Meine Kinder, das Fegefeuer ist ein Ort der Reinigung, wo die Seelen hingehen die nicht in vollständiger Liebe mit Gott und ihren Geschwistern auf dieser Erde sind. Es ist in drei Stufen aufgeteilt; hoch, mittel und tief und auf jeder Stufe hat es verschiedene Orte des Abbüßens. Das hohe und mittlere Fegefeuer ist ein Reinigungsort der Liebe, wo die Seelen leiden weil sie nicht in der Gegenwart Gottes sind.

Das erste Fegefeuer wird von Meiner Mutter und Meinen Engeln besucht und sie, Meine Mutter, ist verantwortlich die Seelen in den Himmel hinaufzubringen, wenn sie ihre Reinigung beendet haben.

Das zweite Fegefeuer wird nur von Meinem geliebten Michael besucht; er ist der Hüter der Seelen bis zu diesem niedrigen Ort um von dort die Seelen in das erste Fegefeuer zu bringen, an seinem Fest oder jedes Mal wenn der Göttliche Wille Gottes es so verfügt. Die heilige Fürsprache Meiner Mutter zugunsten der Seelen, macht dass viele in den Himmel hinaufsteigen und andere vor dem ewigen Feuer bewahrt werden.

Das dritte Fegefeuer ist ein Ort des versengenden Feuers, ein Feuer der Reinigung das alle Bösartigkeit und die Sünden verbrennt. Dort erinnern sich die Seelen aller Bosheiten und Sünden, die sie verübt haben und jeden Mangel an Liebe, den sie Gott und ihren Brüdern auf dieser Erde nicht erwiesen haben. Es ist ein Ort der Dunkelheit und Reinigung, wo die Seelen mit den Dämonen kämpfen, die sie fallen machten und fast verloren gehen ließen. In das dritte Fegefeuer gehen die Seelen, die sich in dieser Welt von Gott entfernt hielten und in der Sünde lebten, aber jemand hatten, der für sie betete, oder indem es ihnen gelang sich vor dem Tod Verzeihung zu erbitten, oder Verehrer Meiner Mutter waren und das Skapulier Meiner Mutter trugen, oder die Macht des Rosenkranzes Meiner Mutter oder Meinen Barmherzigkeitsrosenkranz für die Seelen, das reichte, dass sie nicht für ewig verloren gingen. Ich möchte euch sagen, Meine Kinder, dass die Messen und Werke der Nächstenliebe, die ihr für diese Seelen des dritten Fegefeuers macht, ihnen nur dazu dienen sie in ihrem geistigen Kampf zu stärken. Diese sind die bedürftigsten Seelen im Fegefeuer, deshalb müsst ihr für sie ganz besonders beten. Diese Seelen benötigen viel Gebet damit sie sich reinigen können und in die ewige Herrlichkeit aufsteigen.

Meine Kinder, der Himmel, das Fegefeuer und die Hölle sind geistige Orte, wo die Seelen landen nach dem Durchgang durch diese Welt. Ich möchte dies klarstellen, es sind keine Zustände, sondern Orte. So wie ihr in dieser Welt Räume besetzt, so ist es auch in der Ewigkeit, mit dem Unterschied, dass diese spirituell sind und geschaffen um Seelen zu beherbergen. Der Himmel ist ein spiritueller Ort von Liebe, Friede, Freude und Fülle in Gemeinschaft mit Gott. Das Fegefeuer ist ein spiritueller Ort der Reinigung durch Liebe oder durch das versengende Feuer; die Hölle ist ein spiritueller Ort der Qual und des brennenden Feuers, das nie erlischt, dort enden jene Seelen, die gegen Gott rebellierten. Ich erkläre euch das alles, damit euch bewusst wird und ihr wisst, dass es in der Ewigkeit keine Zustände sondern Orte gibt.

Meine Kinder, wenn ihr in der Todsünde seid, bitte Ich euch, dass ihr euch bedenkt, zu sündigen aufhört und so schnell wie möglich zu Gott zurückkommt! Ich sage euch das, denn wenn euch Meine Warnung in der Todsünde überrascht, wird eure Seele in die Hölle gehen und von dort werden nur sehr wenige in diese Welt zurückkommen. Es werden nur jene Sünder zurückkehren, die bereut haben und ihr Leben ändern möchten; denen wird die Möglichkeit gegeben zurückzugehen um den Weg der Erlösung fortzusetzen und sich definitiv von der Sünde zu entfernen. Jene, die vor Meiner Warnung nicht bereuen werden sterben; denkt daher nach, Meine rebellischen Kinder, denn der Tag Meiner Warnung ist gekommen.

Euer Meister, der Sakramentale Jesus.

Tut Meine Botschaften der ganzen Menschheit kund.

 

 

Botschaft Nr. 1172 vom 31. März 2017


...denn Unsere Kinder beten nicht genug!


Mein Kind. Mein liebes Kind. Danke, dass du auch heute gekommen bist (zu Uns) und Meinem Ruf gefolgt bist.
Mein Kind. Meine Tochter. (Jesus ist ebenfalls da). Höre, was Ich, deine Mutter im Himmel, heute dir, den Deinen sowie den Kindern der Erde sagen möchte:
Die Zeit wird knapp, geliebte Kinder die ihr seid, und euer Gebet wird mehr denn je gebraucht. Viele Kinder sind noch nicht umgekehrt, sind verirrt, gefangen und gefesselt und in Ketten gelegt vom Teufel und seinen Dämonen, und für diese (Kinder) müsst ihr besonders beten. Sie haben weder die Kraft, alleine etwas für sich zu tun, noch werden sie es
schaffen, sich vom Teufel zu lösen, wenn ihr nicht auch für sie, diese verirrten Kinder, betet.


Meine Kinder. Macht euch bereit und SEID ALLZEIT BEREIT! Die Zeit, die euch verbleibt, ist kurz, sehr kurz, und viele von euch haben den Weg zu Meinem Sohn noch nicht gefunden.
Betet, Meine lieben Kinder, betet auch für die Führer-/Führungspersonen in euren Ländern. Bittet täglich um CHRISTLICHE FÜHRER eurer Länder und in allen Positionen eurer Welt. So wird das Schlimmste abgehalten und die Zeit des Endes milde/r.
Betet, Meine Kinder, betet, denn euer Gebet hat die Kraft, die Geschehnisse zu verändern und bewirkt so viel Gutes in euch und eurer Welt.
Betet, Meine Kinder, betet und lebt im Vertrauen in Jesus. ER wird kommen, euch zu erlösen, und diese Zeit ist nicht mehr fern.
Betet, Meine Kinder, bekehrt euch und seid bereit. Amen.
Ich liebe euch.
Eure Mutter im Himmel.
Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.
Mache dies bekannt, Mein Kind. Es ist sehr wichtig, denn Unsere Kinder beten nicht genug.
Amen.


Botschaft Nr. 1171  vom 25. März 2017

In der Anbetung

 

Mein Herz blutet für euch, für eure Umkehr!

Meine Kinder. Mein Herz ist verwundet, und es blutet für eure Welt. So viel Leid, so viel Schuld. Mein Herz blutet für euch, für eure Umkehr.

Findet zu Mir, geliebte Kinder, die ihr seid, und bleibt bei Mir, denn ICH BIN euer Erlöser, und durch MICH findet ihr das Heil, wonach eure Seele sich so sehr sehnt.

Wacht auf, geliebte Kinder, die ihr seid, denn die Tage verkürzen sich, und es verbleibt euch nicht mehr viel Zeit.

Kehrt um, geliebte Kinder, die ihr seid, denn ICH BIN das Heil, der Weg und die Liebe, und ICH führe euch zum Vater, der euch sehnsuchtsvoll und in tiefer, allumfassender, heilender und sorgsamer Liebe erwartet.

Kommt zu Mir, geliebte Kinder, die ihr seid, und lasst euch beschenken von dieser so wunderbaren Liebe, die der Vater und Ich, euer Jesus, für euch bereit halten. Amen.

Ich liebe euch aus den Tiefen Meines für euch blutenden Erlöser-Herzens.

Euer Jesus, der Ich immer und stets bei euch bin. Amen.

 

 

Botschaft Nr. 1170 vom 24. März 2017

 

Damit ihr an den Früchten des Paradieses teilhaben könnt!

Meine Tochter. Sage Unseren Kindern bitte, wie wichtig es ist, dass sie sich vorbereiten auf Mich, ihren Heiligen Erlöser, der ICH BIN, denn schon bald wird alles Schlag auf Schlag gehen, und sie werden keine Zeit zur Vorbereitung haben! Sage es Unseren Kindern bitte, denn wer weiter schläft, wird verlorengehen, wer glaubt, er käme in Mein Neues Königreich OHNE SICH VORBEREITET ZU HABEN, dem sei gesagt:

Weinen werdet ihr und wehklagen, denn die Zeit, die euch verbleibt, ist kurz, doch die Zeit, die ihr leidet, wird lang, sehr lang, denn ihr wolltet Mein Wort nicht hören, habt Mich ignoriert, verachtet und beschämt, doch schenke Ich euch noch Zeit, damit ihr umkehren mögt und zu Mir findet, denn ICH BIN barmherzig, und in Meiner Barmherzigkeit werde Ich euch verzeihen, doch müsst ihr büßen, beichten und bereuen, euer Leben auf Mich, euren Erlöser, ausrichten, damit Ich eintreten kann in euer Herz, euch verteidigen und mitnehmen kann, damit ihr an den Früchten des Paradieses teilhaben könnt. Amen.

Bereitet euch vor, geliebte Kinder, denn die Zeit, die euch verbleibt, ist knapp.

Ich liebe euch. Einen jeden, der Mir sein aufrichtiges, ehrliches und hingebungsvolles JA schenkt, werde Ich erheben. Das verspreche Ich euch. Amen.

Euer Jesus, der Ich euch so sehr liebe. Amen.

 

 


Enoch    2017-03-07   
Es    nähert    sich    Mein    nächstes    Kommen,    der    Menschensohn    wird    in    Herrlichkeit   
kommen     um     Sein     treues     Volk     zu     regieren.     Sehr     bald     wird     der     Klang     der   
Trompeten    zu    hören    sein    und    sie     werden    euch    ankündigen,     dass     die     Zeit     der   
Göttlichen     Gerechtigkeit     begonnen     hat.     Noch     von     keinem     Auge     gesehene   
himmlische    Phänomene    werden    das    Signal    sein....   


7.     März    2017,     16.10    Uhr     –     Dringender     Aufruf     des     Sakramentalen    Jesus     an    die   Menschheit.  

 
Meine    Kinder,    Mein    Friede    sei    mit    euch.   
Es    nähert    sich    Mein    nächstes    Kommen,    der    Menschensohn    wird    in    Herrlichkeit  kommen     um     Sein     treues     Volk     zu     regieren.     Sehr     bald     wird     der     Klang     der   Trompeten    zu    hören    sein    und    sie     werden    euch    ankündigen,     dass     die     Zeit     der   Göttlichen     Gerechtigkeit     begonnen     hat.     Noch     von     keinem     Auge     gesehene   himmlische    Phänomene    werden    das    Signal    sein,    das    bestätigen    wird,    dass    alles   im    vollen    Umfang    erreicht    ist    und    dass    die    Zeit    des    Gebetes,    des    Fastens    und    der   
Buße     gekommen     ist.     Zeit     der     Erinnerung     als     Vorbereitung     auf     die     Tage     der  Reinigung    der    Menschheit    und    der    Schöpfung.   
Seid     nicht     beunruhigt,     noch     geratet     in     Panik,     setzt     vielmehr     euer     ganzes  Vertrauen    und    eure    Hoffnung    in    den    Herrn    und    freut    euch,    denn    es    nähert    sich   Mein    nächstes    Kommen.    In    den    Tagen    der    Reinigung    der    Schöpfung    bewahrt    die  Ruhe    und    lobt    die    Herrlichkeit    Gottes    mit    Psalmen    und    Lobliedern,    sagt    Ihm    Dank  für    seine    ewige    Liebe    und    Barmherzigkeit.    Das    Lob    besänftigt    den    gerechten    Zorn  Meines    Vaters    in    jenen    Tagen    der    Gerechtigkeit    und    wird    euch    helfen,    die    Ruhe  zu     bewahren     und     den     Frieden,     wenn     ihr     euch     beunruhigt     fühlt;     macht     es     mit  Glauben.   
Es    nähern    sich    die    Tage    des    geistigen    Kampfes,    Meine    Kinder,    wo    ihr    im    Glauben  gestärkt    sein    solltet,    geht    als    Kinder    des    Lichts    und    kämpft    wie    gute    Soldaten.    In  Momenten     der     Krise     ruft     die     Macht     Meines     Blutes     und     Meiner     Tränen     an     und  verlasst    nicht    den    Schutz    des    Gebetes,    denn    ihr    wisst    gut,    dass    Mein    Widersacher  nicht    ruht    und    immer    nach    Möglichkeiten    sucht    euch    zu    Fall    zu    bringen.   
Meine    Kinder,    das    Gebet,    das    Fasten    und    die    Buße    werden    euren    Geist    stärken,  damit     ihr     den     Versuchungen     und     Angriffen     der     bösen     Geister     widerstehen  könnt!    Bedenkt,    dass    ihr    diese    Mächte    des    Bösen    nur    besiegen    könnt,    wenn    ihr  euren    Glauben    in    Mich    setzt    und    wenn    ihr    im    Gebet,    Fasten    und    Buße    seid.    Wisst   aber,    dass    ihr    angegriffen    werdet    und    dass    ihr    so    schnell    wie    möglich    alle    euren  spirituellen     Türen,     die     ihr     offen     habt,     der     Sünde     verschließen     müsst.   

 

Erinnert  euch,    dass    ihr    alle    eure    Todsünden,    die    ihr    begangen    habt,    beichten    und    wieder   
gutmachen     müsst,     denn     wenn     ihr     die     begangenen     Sünden     nicht     wieder   gutmacht,     können     sie     nicht     vollständig     gelöscht     werden.     Der     Mangel     an  Wiedergutmachung     für     die     Todsünden,     macht     dass     sich     für     viele  Seelen die   Dauer    im    Fegfeuer    verlängert,    wenn    sie    in    die    Ewigkeit    kommen.   
Die    Beichte    und    Wiedergutmachung    für    die    Sünden    schließt    die    geistig    offenen  Türen    und    hindert    die    Dämonen    die    Seelen    an    sich    zu    reißen    und    Kontrolle    über   sie    zu     bekommen.     

Von     neuem     sage    Ich     euch:     Macht gute   Lebensbeichten  und   Wiedergutmachung   für   alle Todsünden, die  ihr im Laufe  eures    Lebens    begangen  habt.    Besucht    Mich    im    Tabernakel    und    leistet    Mir    Wiedergutmachung    für    eure   Sünden,     betet     während     den     Stunden     Meiner     Passion     oder     verrichtet     den  Barmherzigkeits-Rosenkranz     oder     den     Rosenkranz     von     Meinen     Tränen     oder  verrichtet    den    Rosenkranz    zu    Meinem    Kostbaren    Blut.    Jeder    Besuch,    den    ihr    Mir   macht,    wie    Ich    euch    sage,    wird    dazu    dienen    eure    Sünden    wiedergutzumachen.   
Auch könnt ihr mit     einer     Tat     für     eure     Geschwister     in     Not     Wiedergutmachung   leisten    oder    mit    dem    Rosenkranz    Meiner    Mutter    und    ihn    aufopfern    für    die    ewige   Ruhe    der    Seelen    im    Fegefeuer.   
Meine    Kinder,    beachtet    daher    alles    was    Ich    euch    gesagt    habe,    damit    eure    geistig offenen     Türen     geschlossen     werden     und     ihr     die     Angriffe     der     bösen     Geister   zurückstoßen    könnt.   
Meinen     Frieden     lasse     Ich     euch,     Meinen     Frieden     gebe     Ich     euch.     Bereut     und   bekehrt     euch,     denn    das     Reich    Gottes     ist     nahe.     Euer     Meister,     der     Sakramentale   Jesus.   
Macht    Meine    Botschaften    der    ganzen    Menschheit    bekannt,    Meine    Kinder.   
   
Im    Lichte    der    Propheten   
https://www.gottliebtdich.at   
   

 


Botschaft Nr. 1167 vom 23. Februar 2017

 

 

 

„Der Vater erhört eure Gebete, deshalb betet, denn es ist dringend! Amen.“

 

„Wahlen und Europa“

 

 

Mein Kind. Mein liebes Kind. Danke, dass du auch heute gekommen bist. Sage Unseren Kindern bitte das Folgende:

 

Ihr müsst beten, Meine Kinder, denn euer Gebet ist stark!

 

Ihr müsst beten, Meine Kinder, denn aus dem Gebet schöpft ihr die Kraft, die ihr braucht in dieser schweren Zeit.

 

Ihr müsst beten, Meine Kinder, denn durch euer Gebet VERÄNDERT ihr so viel!

 

Ihr müsst beten, Meine Kinder, denn durch euer Gebet sorgt der Vater stets für euch.

 

Euer Gebet hält übelste Taten zurück und ändert, was bereits eingefädelt wurde!

 

Ihr müsst beten, Meine Kinder, für die Bekehrung eurer Politiker! Europa ist in GRÖSSTER NOT, doch der größte Teil seiner Bevölkerung ist blind für die Wahrheit!

 

Ihr müsst beten, Meine Kinder, dass christliche Führer eure Länder führen und zwar solche, die wahre und treue Kinder Meines Sohnes sind!

 

Betet für eure Länder, Meine Kinder, denn schon bald werdet ihr euch gegenseitig (Land um Land) nicht mehr helfen können!

 

Betet, damit Gott Vater auch weiterhin das Schlimmste zurückhält!

 

Betet, DAMIT EUROPA CHRISTLICH BLEIBT!

 

Betet, damit ihr auch weiterhin ein - wenigstens zum Teil - Mitbestimmungsrecht habt, dass eure "christlichen" Rechte erhalten bleiben, denn euch droht der Kommunismus, wenn ihr nicht betet, Meine Kinder.

 

Die Christenverfolgung wird sich ausdehnen, wenn ihr nicht betet!

 

Mein Sohn wird gehasst von denen, die eure Länder überfluten, deshalb betet, Meine Kinder, um christliche Führer, um Frieden in euren Ländern, sowie in der ganzen Welt!

 

Bittet den Vater tagtäglich um Einhalt und Schutz vor dem Bösen! Gott Vater ist Allmächtig, und in SEINER Allmacht wird ER euch helfen, doch müsst ihr beten, liebe Kinder, und SEINE Gebote achten! Ihr müsst die Heilige Messe besuchen da, wo es noch möglich ist, und Seinen Sohn ehren!

 

Die Anbetung ist Heilig. Nutzt sie, Meine Kinder, denn dort seid ihr Meinem Sohn so nahe!

 

Betet, Meine Kinder, betet, denn dort, wo gewählt wird, muss Jesus euch führen! So verwirrt seid ihr durch eure Medien, so verlogen werden euch Parteien dargestellt.

 

Der Teufel kennt alle Tricks, und seid gewiss, dass er sie nutzt!

 

Ruft den Heiligen Geist um Klarheit an, Meine Kinder! Ohne die Klarheit des Heiligen Geistes und die Führung Meines Sohnes geht ihr verloren im Lügennetz des Teufels.

 

Betet nun, Meine Kinder, denn euer Gebet ist dringend. Amen.

 

Ich liebe euch, Meine Kinderschar, seid gewiss, dass der Vater euch erhört, doch müsst ihr beten. Amen.

 

In Liebe,

 

Eure Mutter im Himmel.

 

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.

Mache dies bekannt, Mein Kind. Es ist außerordentlich wichtig. Amen.

 

 


Botschaft Nr. 1166 vom 17. Februar 2017

 

Eure Gebete werden erhört!

 

Glaubt niemals den Lügen eurer Medien!

 

 

Mein Kind. Mein liebes Kind. Danke, dass du heute gekommen bist. Mein Ruf ist wichtig, so höre, was Ich dir und den Kindern der Erde heute mitteilen möchte:

 

Seid gegrüßt, geliebte Kinder Meines Herzens, denn schon bald wird sich erfüllen, was gesagt worden ist.

 

Seid gegrüßt, geliebte Kinder der Erde, denn schon bald wird der Tag gekommen sein, an dem sich alles erfüllt.

 

So haltet durch, geliebte Kinder, die ihr seid, und wankt nicht in eurem Glauben, denn ihr müsst stark und beständig sein und euer Gebet stets verrichten.

 

Seid gegrüßt, geliebte Kinder dieser Welt, denn schon bald, sehr bald, wird euch "die" Neue (Welt) geschenkt werden, deshalb haltet durch, bleibt Jesus treu und glaubt niemals den Lügen eurer Medien.

 

Eure Gebete werden erhört, der Herr schenkt euch Zeit zur Umkehr.

 

Seid bereit für den großen Tag, unbefleckt und rein, denn wenn Mein Sohn kommt, müsst ihr bereit für IHN sein, und IHR WISST NICHT, WANN DIES GESCHEHEN WIRD!

 

So bleibt wachsam und Jesus treu, dann werdet ihr bereit sein, wenn es soweit ist.

 

Der Herr sieht ALLES, also wartet nicht, denn wer glaubt, er habe noch viel Zeit, der irrt. Ihr wisst nicht, wann die Stunde geschlagen hat, deshalb kehrt um und macht euch bereit.

 

Gebt euch Jesus hin, immer wieder jeden Tag und sagt JA zu IHM!

 

"SEIN Wille geschehe" ist so schwer für euch zu leben, doch habt Vertrauen und glaubt, denn nur ER sieht weiter, sieht, was ihr nicht seht und wird alles fügen, für euch sorgen und euch leiten, WENN IHR EUCH IHM GANZ HINGEBT!

 

Glaubt, Meine Kinder, und vertraut, denn Jesus liebt einen jeden von euch.

 

So schenkt IHM euer JA, jeden Tag auf's neue, und übergebt euch IHM ganz.

 

Ich liebe euch aus den Tiefen Meines Mutterherzens, und Ich bete für euch. Bittet Mich um Schutz und Führung, und Ich will euch Meine Hilfe gewähren.

 

Betet, Meine Kinder, betet, denn euer Gebet hält bereits die übelsten Übel ab.

 

Haltet durch, geliebte Kinder, im Gebet bleibt ihr stark und wachsam und weist den Bösen und das Böse zurück!

 

Betet, Meine Kinder, betet, denn euer Gebet ist die stärkste Waffe, die ihr habt in dieser Zeit (des Endes). Amen.

 

In tiefer Liebe,

 

Eure Mutter im Himmel.

 

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.

Mache dies bekannt, Mein Kind. Es ist wichtig. Amen


2017-02-18 
Edson Glauber 2017-02-11 
Eine Welle der Gewalt, wie es noch nie geschah, wird gegen etliche meiner Kinder schlagen. Die Kirche wird so wie nie zuvor verfolgt, und sehr viel Blut wird auf den heiligen Orten vergossen. 


 
BOTSCHAFT UNSERER FRAU vom 11. Februar 2017 


Friede meine liebe Kinder, Friede! 
Meine  Kinder,  ich  komme  vom  Himmel,  damit  ich  euch  um  das  tägliche  Gebet bitte.  Ich  bitte,  dass  ihr  der  Vater,  die  Mutter,  die  Kinder  alle  Tage  in  euren Familien zusammen betet, sowie um Gottes Segen bittet. 
Gott  ruft  euch  durch  mich  zum  Gebet,  zur  Bekehrung  und Heiligkeit.  Entfernt euch  nicht  vom  Weg  zu  Gott.  Der  Weg,  den  euch  Gott  für  jeden  von  euch vorbereitet  hat,  ist  der  heilige  Weg,  der  den  Frieden  und  das  Leben  in  eure Seelen bringt.  Seid Gott  gehorsam,  ändert  eure  Herzen,  reinigt  und befreit  sie von  der  Sünde. Macht    Buße,  Buße,  Buße  und jeden Tag  bittet  um  ihre  eigene Bekehrung  und  Bekehrung  der  ganzen  Menschheit.  Bleibt  nicht  stumm  und gleichgültig gegenüber meinen Ruf. 
Eine  Welle  der  Gewalt,  wie  es  noch  nie  geschah,  wird  gegen  etliche  meiner Kinder  schlagen.  Mein  Allreines  Herz  leidet.  Die  Kirche  wird  so  wie  nie  zuvor verfolgt,  und  sehr  viel  Blut wird  auf  den  heiligen  Orten  vergossen.  Vermittelt meine Kinder, vermittelt, damit jedes Übel soweit wie möglich vertrieben wird, weit Weg von der Kirche und der ganzen Welt. 
Betet um die Vergebung und das Erbarmen meines  Gottessohnes,  damit  er  noch Barmherzigkeit  für  sie  und die sündhafte Welt hätte. Betet den Rosenkranz für den Frieden in der Welt jeden Tag. Betet, betet, betet. Kehrt in eure Heime in Gottes Frieden. Ich segne euch im Namen des Vaters des Sohnes und des Heiligen Geistes. 
Amen! 
  
Unsere Gottesmutter betete Ehre sei dem Vater, sodass nicht nur unsere Heime, sondern  auch unsere Herzen und das Leben in unseren Familien mit Liebe erfüllt werden könnten. Und dass dieser Frieden und diese Gottes Liebe immer mit uns bleiben  würden,  damit  wir  lernen,  Wille  Gottes  zu  erfüllen  und  Seinem  Ruf gehorsam bleiben zu können. 
 
Im Lichte der Propheten 
https://www.gottliebtdich.at 
 

  

Aktuelle Botschaften der Gottesmutter an Edson Glauber (Brasilien)

 

„Liebt den Herrn, übergebt euer Leben in Seine Hände und ihr werdet glücklich sein“

 

Quelle:

 

dreiheiligeherzen.net vom 16.02.2017

 

Botschaft der Königin des Rosenkranzes und Friedens vom 04.02.2017

 

 

 

Frieden meine lieben Kinder, Friede!

 

Meine Kinder, ich komme vom Himmel, um mich mit euch im Gebet

 

zu vereinen, denn die Welt braucht dringend den Frieden.

 

Viele Herzen sind wegen der Sünde verletzt und voll von Gewalt und Hass. Betet für die Bekehrung eurer Brüder, die blind und

 

von Gott entfernt sowie verschlossenen Herzen sind.

 

Betet für diejenigen, die nicht ihre Fehler bekennen wollen, denn sie sind vom Stolz und von der Arroganz überwältigt.

 

Gott, Mein Sohn Jesus, ist sehr beleidigt, denn viele wollen Seine Einladung zur Bekehrung nicht annehmen und interessieren sich nicht dafür.

 

Meine Kinder, das Leiden, das die Welt wegen der Kriminalität verdient, ist furchtbar. Wenn ich nicht dazu da wäre, damit ich jeden Tag durch meine Erscheinungen vermittle, würde die Erde schon ein für alle Mal vom All verschwinden. Aber ich bitte vor dem Thron Gottes für alle von euch und für die ganze Welt, und Er gibt euch wirklich die Möglichkeit zur Bekehrung.

 

Ich verkörpere samt mit meinen Tränen den Schmerz, den ich als Mutter trage. Durch das Leiden erlange ich im Verbund  mit den Gebeten meiner geliebten Kinder, die mir gehorchen und mich hören, die Gnaden, anhand derer sich die undankbaren Sünder bekehren.

 

Mein Herz leidet viel. Tröstet mein Herz, das Herz der Allreinen

 

Mutter, die euch so sehr liebt, meine Kinder. Ich bin hier, damit ich euch meinen Segen erteile; damit ihr glücklich und vor allem Bösen geschützt seid.

 

Erinnert euch immer an meine mütterlichen Worte: Liebt den Herrn, übergebt euer Leben in Seine Hände und ihr werdet glücklich sein.

 

Kehr in eure Heime in Gottes Frieden zurück: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

 

+++

 

 

 

Botschaft der Königin des Rosenkranzes und Friedens vom 2. Februar 2017

 

 

 

Friede, meine liebe Kinder, Friede!

 

Meine Kinder, ich komme vom Himmel, damit ich euch zum Frieden einlade, dem Frieden, den man nicht an vielen Orten der Welt lebt, weil etliche meiner Kinder Gott nicht kennenlernen wollen.

 

Betet viel, damit eure Familien Gott gehören. Ohne Gebet wird der Frieden weder in euren Heimen bleiben noch werden eure Leben Gott gehören. Kehrt, meine Kinder, kehrt auf den Weg der Bekehrung und des Gebetes zurück, öffnet die Herzen dafür,

 

was ich euch zeige.

 

Die Zeit vergeht und viele verlieren die Möglichkeit, die Richtung ihres Lebens zu

 

ändern, so lange es noch Zeit dafür gibt. Betet den Rosenkranz mit einer größeren

 

Liebe und Glauben in euren Heimen, und Gott wird euch segnen und große Gnaden

 

verleihen.

 

Ich liebe und segne euch. Kehrt in eure Heime in Gottes Frieden zurück.

 

Ich segne euch alle: im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

 

Amen!

 

+++

 

 

 


2017-02-15 
Predro Regis 2017-02-10 
Es kommt der Tag, an dem viele im Glauben eifrige getäuscht und in den Irrtum geführt werden. Die falschen Lehren werden die Menschen dahin bringen, an den Dogmen zu zweifeln, und es wird eine große Glaubenskrise geben. 


4.427–  Botschaft  Unserer  Lieben  Frau  Königin  des  Friedens,  übermittelt  am 10.02.2017 


Liebe Kinder, bezeugt Jesus vor den Menschen, und ihr seid groß in den Augen des Vaters. Es kommt der Tag, an dem viele im Glauben eifrige getäuscht und in den Irrtum geführt werden. Die falschen Lehren werden die Menschen dahin 
bringen,  an  den  Dogmen  zu  zweifeln,  und es  wird  eine  große  Glaubenskrise geben. 

 

Viele,  die  erwählt  sind,  die  Wahrheit  zu verteidigen,  werden handeln wie  Pilatus:  Sie  werden  die  gegen  Meinen  Sohn  Jesus  praktizierten Ungerechtigkeiten  wahrnehmen,  und  aus  Furcht,  das  zu  verlieren, was vergänglich ist, werden sie ihre Hände in Unschuld waschen. Die Verräter am Glauben  werden  sich  vereinen  und  viele  Wahrheiten  umändern.  Ich  leide wegen  dem,  was  auf  euch  zukommt.  Beugt  eure  Knie  im Gebet.  Das  sind  die Zeiten  der  Schmerzen  für  die  Gerechten.  Liebt  und  verteidigt  die  Wahrheit. 


Vergeßt  die  Lektionen  der  Vergangenheit  nicht,  denn  sie  sind  es,  die  es  euch ermöglichen,  in  der  Wahrheit  fortzuschreiten.  Mut.  Bleibt  mit  Jesus. 

Sucht Ihn allezeit in der Eucharistie, und laßt euch von Ihm führen durch Sein Evangelium. Vorwärts auf dem Weg, den Ich 

euch gewiesen habe. Dies ist die Botschaft, die Ich  euch  heute  im  Namen  der  Allerheiligsten  Dreifaltigkeit  überbringe.  Danke, daß ihr Mir ein weiteres Mal erlaubt habt, euch hier zu versammeln. Ich segne euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt im Frieden. 
 
Im Lichte der Propheten 
https://www.gottliebtdich.at 
 


Böse Hirten in der Kirche werden ohne Barmherzigkeit vorgehen, die Verteidiger des Glaubens werden verachtet werden... 

 
 
Aktuelle Botschaften des Gottesmutter Maria,  Unserer Lieben Frau Königin des Friedens, gegeben an Pedro Regis in Brasilien am 07. und 10.02.2017
 
07.02.2017 (Botschaft 4.426) Liebe Kinder, Mut. Gott ist an eure Seite. Weicht nicht zurück. Ihr lebt in der Zeit der großen und schmerzvollen geistigen Drangsal. Beugt eure Knie im Gebet. Ihr geht auf eine schmerzvolle Zukunft zu.  Die Kirche Meines Jesus wird geschwächt werden, und die Gläubigen werden den bitteren Kelch des Leidens trinken.  Die bösen Hirten werden ohne Barmherzigkeit vorgehen, und die wahren Verteidiger des Glaubens werden verachtet werden.  Verkündet Jesus und laßt nicht zu, daß Satan siegt.  Nach aller Drangsal wird die Kirche Meines Jesus wieder so sein, wie Er sie Petrus anvertraut hatte.  Die falsche Kirche wird ihre Irrtümer verbreiten und wird viele damit anstecken, aber die Gnade Meines Herrn wird mit Seiner wahren Kirche sein, und sie wird siegreich sein.  Verliert nicht den Mut. Ich werde an eurer Seite sein und werde Meinen Jesus für euch bitten. Sucht Kraft im Gebet und im Anhören des Evangeliums. Versöhnt euch mit Gott durch das Sakrament der Versöhnung und ernährt euch mit der Kostbaren Nahrung der Eucharistie. Liebt und verteidigt die Wahrheit.  Wer bis zum Ende treu bleibt wird den Sieg Gottes erleben. Vorwärts ohne Furcht.  Dies ist die Botschaft, die Ich euch heute im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit überbringe. Danke, daß ihr Mir ein weiteres Mal erlaubt habt, euch hier zu versammeln. Ich segne euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt im Frieden.   >>>
2
 
10.02.2017 (Botschaft 4.427) Liebe Kinder, bezeugt Jesus vor den Menschen, und ihr seid groß in den Augen des Vaters.  Es kommt der Tag, an dem viele im Glauben eifrige getäuscht und in den Irrtum geführt werden.  Die falschen Lehren werden die Menschen dahin bringen, an den Dogmen zu zweifeln, und es wird eine große Glaubenskrise geben.  Viele, die erwählt sind, die Wahrheit zu verteidigen, werden handeln wie Pilatus: Sie werden die gegen Meinen Sohn Jesus praktizierten Ungerechtigkeiten wahrnehmen, und aus Furcht, das zu verlieren, was vergänglich ist, werden sie ihre Hände in Unschuld waschen.  Die Verräter am Glauben werden sich vereinen und viele Wahrheiten umändern.  Ich leide wegen dem, was auf euch zukommt. Beugt eure Knie im Gebet. Das sind die Zeiten der Schmerzen für die Gerechten.  Liebt und verteidigt die Wahrheit. Vergeßt die Lektionen der Vergangenheit nicht, denn sie sind es, die es euch ermöglichen, in der Wahrheit fortzuschreiten.  Mut. Bleibt mit Jesus. Sucht ihn allezeit in der Eucharistie, und laßt euch von Ihm führen durch Sein Evangelium. Vorwärts auf dem Weg, den Ich euch gewiesen habe.  Dies ist die Botschaft, die Ich euch heute im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit überbringe. Danke, daß ihr Mir ein weiteres Mal erlaubt habt, euch hier zu versammeln. Ich segne euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt im Frieden.  


2017-02-09   
   
Enoch    2017-02-05   
Meine    Kinder,    die    sich    nähernde    Züchtigung,    nie    vorher    wurde    so    etwas    auf    der   
Erde    gesehen.    Es    ist    nur    noch    sehr    wenig    Zeit    für    das    Alltagsleben    in    dieser   
Welt,    die    Zeit    Meiner    Göttlichen    Gerechtigkeit    nähert    sich    immer    mehr.   
5.    Februar    2017,    16.10    Uhr    –    Dringender    Aufruf    des    Sakramentalen    Jesus    an    die   
Menschheit.   


Meine    Kinder,    Mein    Friede    sei    mit    euch.   
Ich    bin    der    Friede,    die    Quelle    des    Geistes    und    allen    die    an    Mich    glauben,    werde   
Ich     Ihn     geben.     Zerreißt     eure     Herzen     und     kommt     näher     und    um     was     immer     ihr   
Mich    bittet,    werde    Ich    euch    gewähren,    wenn    es    zu    eurem    Guten    ist    und    zu    dem   
eurer    Seele.   
Ich    bin    euer    Gefangener    der    Liebe,    der    Wächter    der    nie    schläft,    das    Licht    und    die   
Hoffnung     die     in     der     Stille     Meiner     Tabernakel     auf     euch     wartet.     Ich     habe   
versprochen    bei    euch    zu    bleiben    bis    zur    Vollendung    der    Zeiten,    aber    Ich    bin    hier   
in     Meinen     Tabernakeln     traurig     und     allein,     warte     auf     die     Gesellschaft     Meiner   
Kinder,     die    nicht     kommen.     Oh,     wieviel     Traurigkeit     überwältigt     Mein     Herz,     eure   
Undankbarkeit    und    Vergessenheit    zu    sehen!    Die    Einsamkeit    Meiner    Häuser    sind   
Dornen,    die    Mein    liebendes    Herz    kreuzigen!   
Die     immense     Mehrheit     Meiner     Kinder     zeigt     Mir     den     Rücken     und     nicht     das   
Gesicht;     andere     suchen    Mich    nur     mit     den    Lippen    und    Ohren,     und    kommen    zu   
Mir,     nur     damit     Ich     ihre     Probleme     löse.     Sie     rufen     Mich     und     nähern     sich     Mir     mit   
Bitten,     ohne     Glauben     sondern     nur     wegen     ihren     Nöten;     sie     suchen     Mich     nur   
damit     Ich     ihnen     das     Feuer     lösche.     Nur     eine     kleine     Minderheit     kommt     mit   
ehrlichem    Herzen    zu    Mir.    Welchen    Schmerz    und    welche    Traurigkeit    bereitet    Mir   
diese    Menschheit    dieser    letzten    Zeiten!   
Ich     bin     daran     abzureisen     und     trotzdem     kommt     ihr     Mich     nicht     besuchen;     wenn   
Ich     Mich     aus     Meinen     Tabernakeln     entferne,     habt     ihr     niemand     mehr,     der     euch   
zuhört     und     ihr     werdet     jammern,     doch     dann     wird     es     für     viele     zu     spät     sein.   
Während    der    Zeit    der    großen    Züchtigung    werde    Ich    Mich    nur    von    Meinen    treuen   
Kindern     finden     lassen!     Meine     Herde     weiß,     dass     sie     Mich     in     jenen     Tagen     im   
Tabernakel     Meiner     Mutter     treffen    wird;     Ihr     heiliger     Leib    wird    Mein     Tabernakel   
sein.    Mein    Volk,    dann    müsst    ihr    Meine    Mutter    suchen,    denn    Sie    wird    die    Brücke   
sein,    über    die    ihr    euch    mit    Mir    verständigen    könnt.    Um    Meine    Mutter    zu    treffen   
müsst     ihr     den     Heiligen     Rosenkranz     beten.     Der     Rosenkranz     wird     der     Kompass   
sein,    der    euch    zu    Meiner    Mutter    führt;    Ich    werde    durch    Sie    mit    euch    reden    und   
euch    unterweisen.   
In    jeder    Gemeinschaft    Meiner    Restkirche    werde    Ich    ein    ausgewähltes    Instrument   
haben,    das    der    Sprecher    für    jene    sein    wird,    die    auf    die    Richtlinien    des    Himmels   
und     seine     Botschaften     hören     werden.     Ich     werde     Mich     nur     Meinen     treuen   
Kindern    offenbaren,    nur    Meiner    Herde.    Bei    eurem    Durchgang    in    die    Ewigkeit    (=   
Warnung)     werde     Ich     die     Schafe     von     den     Böcken     scheiden,     und     so     werdet     ihr   
durch     das     Siegel     Meines     Blutes     versiegelt     sein.     Wenn     ihr     in     diese     Welt   
zurückkehren    werdet,    wisst    ihr    wer    von    Meiner    Herde    ist    und    wer    von    der    Herde   
Meines    Widersachers.   
Meine     Kinder,     bittet     in     den     Tagen     der     Züchtigung     um     die     Hilfe     und     Fürbitte   
Meiner    Engel,    Meiner    Apostel,    Jünger    und    Seligen,    damit    sie    euch    beistehen    und   
euch    in    euren    geistigen    Kämpfen    beschützen.    Sie    warten    und    zählen    darauf,    dass   
sie    euch    ihren    Schutz    und    ihre    Hilfe    geben    können;    denn    Meine    Kinder,    die    sich   
nähernde    Züchtigung,    nie    vorher    wurde    so    etwas    auf    der    Erde    gesehen.    Es    ist    nur   
noch     sehr     wenig     Zeit     für     das     Alltagsleben     in     dieser     Welt,     die     Zeit     Meiner   
Göttlichen     Gerechtigkeit     nähert     sich     immer     mehr.     Ich     flehe     zu     Meinem     Vater,   
dass    Mir    keines    der    Meinen    verloren    gehe.   
Fürbittendes    Gebet    des    Sakramentalen    Jesus:   
"Mein    Vater,    Ich    bitte    Dich    nicht,    dass    Du    sie    aus    der    Welt    nimmst,    sondern    dass   
Du     sie     vor     dem     Bösen     behütest.     Ich     bitte     Dich,     dass     Du     sie     beschützest     und   
führst,    damit    die    Reinigung    die    über    sie    kommt,    sie    im    Glauben    stärkt    und    sie    Dir   
ihre    Leiden,    Sorgen    und    Nöte    aufopfern    als    tägliches    Opfer,    damit    Dein    Heiliger   
Name     verherrlicht     werde.     Danke     Mein     Vater,     denn     Ich     weiß,     dass     Du     Mich   
erhörst     und     als     mit     Dir     eins,     wird     auch     Dein     Sohn     verherrlicht     und     wird     Dich   
verherrlichen.    Dein    Heiliger    Wille    erfülle    sich    im    Himmel    und    auf    der    Erde    und    in   
jedem    einzeln    von    ihnen,    damit    wir    morgen    alle    eine    einzige    Familie    sein    mögen   
zum    Ruhm    und    zur    Ehre    Gottes.    Amen."   
Meinen     Frieden     lasse     Ich     euch,     Meinen     Frieden     gebe     Ich     euch.     Bereut     und   
bekehrt     euch,     denn    das     Reich    Gottes     ist     nahe.     Euer     Meister,     der     Sakramentale   
Jesus.   
Gebt    Meine    Botschaften    der    ganzen    Menschheit    bekannt.   
   
Im    Lichte    der    Propheten   
https://www.gottliebtdich.at   
   


Botschaft Nr. 1165 vom 23. Januar 2017

 

„Macht euch bereit, geliebte Kinder, denn bald, schon sehr bald, wird Mein Sohn kommen.“

Mein Kind. Mein liebes Kind. Sage den Kindern der Welt, sie MÜSSEN beten. Euer Gebet ist dringend, und es wird sehr gebraucht.

Findet den Weg zu Meinem Sohn und verirrt euch nicht, denn die Verirrung ist gewollt, um euch abzubringen vom Weg zu Meinem Sohn und Gott Vater.

·        "So haltet durch, Meine geliebten Kinder, denn bald, schon sehr bald, werde Ich zu euch kommen. Haltet euch bereit, geliebte Kinder Meines Herzens. Meine Liebe für euch ist unendlich. Seid bereit für Mich. Amen. Euer Jesus"

Mein Kind. Mache diese Botschaft bekannt.

Deine/ Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.

"Macht euch bereit, geliebte Kinder, denn bald, schon sehr bald, wird Mein Sohn kommen."

 

 


Botschaft Nr. 1164 vom 19. Januar 2017

 

Die Umsetzung hat bereits begonnen!

Mein Kind. Mein liebes Kind. Sage den Kindern der Erde bitte, sie mögen beten. Ihr Gebet ist außerordentlich wichtig, denn die üblen Dinge treten bereits ein.

Wartet nicht, bis es zu spät ist, geliebte Kinder der Erde, denn wer das Gebet nicht nutzt, wird schon bald nichts mehr verändern können, wer sich nicht zu Meinem Sohn bekehrt, wird den Weg nach Hause zum Vater nicht gehen können, wer sich nicht vorbereitet auf das, was euch vorausgesagt wurde, wird schon bald keine Gelegenheit mehr haben.

Macht euch bereit, geliebte Kinder der Erde, denn der Teufel schläft nicht! Alles ist geplant und eingefädelt, und die Umsetzung hat bereits begonnen!

Wacht auf, schaut um euch und zählt eins und eins zusammen! Wer weiter schläft, wer blind und gehörlos bleibt, dem sei gesagt: Die Stunde der Wahrheit wird auch ihm läuten, doch dann wird es zu spät für ihn sein!

Macht euch also bereit, geliebte Kinder, denn das Ende ist nah, und nur wer Jesus liebt, wird eingehen in die "neue Welt", nur mit IHM und durch IHN werdet ihr gerettet werden. Amen.

Vertraut, Meine Kinder, betet und glaubt! Amen.

Euer Gebet wird so sehr gebraucht. Amen.

Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.

 

 


Botschaft Nr. 1163 vom 18. Januar 2017

 

Sage der Welt, dass sie beten möchte!

Mein Kind. Sage der Welt, dass sie beten möchte.

Es ist an der Zeit, dass ihr alle beginnt zu beten, denn die Zeichen setzen sich um, das Vorausgesagte tritt ein, und ihr schlaft den" Schlaf der Sorglosen", seid blind, gehörlos und verschlossen!

Wacht auf, geliebte Kinder der Erde, denn die Zeit läuft euch davon!

Kehrt um, geliebte Kinder der Erde, denn das Übel steht bereits vor eurer Tür! Amen.

Sage den Kindern, sie müssen beten, denn sonst ist es zu spät für sie und ihre Welt. Amen.

In tiefer Liebe.

Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.

Betet, Meine Kinder, euer Gebet wird gebraucht. Amen.

 

 


Vergiss nicht, Mein Volk, in Gebetsketten zu beten, denn die Macht des Gebetes in Ketten gibt dir große Siege über die Mächte des Bösen!

3. Januar 2017, 13.35 Uhr – Dringender Aufruf von Gott Vater an die Menschheit.

Mein Friede sei mit euch allen, Menschen guten Willens.

Schon sind die Tage der Reinigung gekommen, wo das Gebet, das Fasten und die Buße Teil eurer geistigen Waffenrüstung sein müssen. Die Tage des geistigen Kampfes haben mit diesem Jahr begonnen. Wenn ihr siegen wollt müsst ihr vereint sein im Glauben, im Gebet und in der Erfüllung Meiner Gebote. Das Gebet, die Buße und das Fasten sind geistige Festungen, die euch vor den Angriffen des Feindes eurer Seele beschützen werden.

Mein Volk, Meine Schöpfung ist bereits in ihre letzte Phase der Reinigung eingetreten und diese wird die allerstärkste sein; in diese sind alle Meine Geschöpfe eingeschlossen. Eure geistige Umwandlung beginnt; nur die Sieger erhalten die Krone des Lebens. Die immense Mehrheit der Menschheit, die in der Sünde wandelt, wird sehr bald im Körper und in der Seele fühlen, was es heißt ohne den Geist des Lebens zu sein. Millionen von Erdenbürgern, wenn sie bei der Warnung nicht aufwachen, gehen verloren; von Neuem sage Ich euch: Seid geistig vorbereitet für dieses kommende Ereignis; beeilt euch eure Rechnungen in Ordnung zu bringen und das Allerwichtigste verzeiht einander, damit, wenn Mein Sohn an die Türe eurer Seele klopft, ihr tadellos seid und die Herrlichkeit Gottes schauen könnt.

Vergiss nicht, Mein Volk, in Gebetsketten zu beten, denn die Macht des Gebetes in Ketten gibt dir große Siege über die Mächte des Bösen! Mein Volk sei klug und vorbereitet, denn alles ist daran loszubrechen. Als Vater der Menschheit werde Ich warten bis die letzte Sekunde der Barmherzigkeit abgelaufen ist, denn Ich möchte nicht den Tod des Sünders, noch gefällt Mir sein Leiden. Diese Reinigung ist notwendig damit Ordnung und Recht wieder hergestellt werden; denn die Menschheit so fortfahren zu lassen wie jetzt würde die Existenz Meiner Schöpfung gefährden. Eure Lieblosigkeit und Sünde machen, dass Meine Gerechtigkeit zu Gunsten Meiner Schöpfung handelt und wie ihr bereits wisst, ist diese schnurgerade und unerbittlich und gibt jedem nach seinen Werken.

Nie zuvor habe Ich als Vater der Menschheit solche Bosheit und Sünde in Meiner Schöpfung gesehen. Es tut Mir weh und macht Mich traurig diese moralische Verkommenheit zu sehen, sozial und geistig, auf die diese Menschheit der letzten Zeiten gekommen ist; die Sünde, die Bösartigkeit und die niederen Triebe dieser Menschheit haben das Gleichgewicht und die Harmonie gestört, welche die Schöpfung regeln; erinnert euch, dass ihr spirituelle Wesen seid in einem spirituellen Universum und alles ist in der Liebe synchronisiert und in der Liebe erschaffen. Der Mensch zerstört mit seiner Sünde dieses Gleichgewicht der Liebe; wenn Ich als Vater nicht interveniere, wird Meine Schöpfung verschwinden.

Das geistige Gleichgewicht, das Meine Schöpfung bewegt, ist in Gefahr, die Sünde des Menschen dieser letzten Zeiten stört die Synchronisation des Universums; diese Desynchronisation wird für die Menschheit unheilvolle Folgen haben. Meine Gerechtigkeit macht, dass im Universum wieder alles in Ordnung gebracht wird. Meine spirituelle Anpassung wird der Ursprung einer Neuen Schöpfung sein, dort werden nur geistige Wesen wohnen können. Bereite dich vor, Mein Volk, denn das Stöhnen beginnt; geratet nicht in Panik, wisst, dass all das notwendig ist, damit der alte Mensch stirbt und ein neuer Mensch geboren werden kann, vollständig geistig zur Freude und zur Wonne eures Vaters. Meine Neue Schöpfung wartet auf Mein treues Volk; freut euch, denn sehr bald werdet ihr einen Neuen Himmel und eine Neue Erde bewohnen. Die Herrlichkeit Gottes erwartet euch.

Euer Vater, Jahwe, Herr der Schöpfung.

Ich möchte, dass diese Botschaft alle Ecken der Erde erreicht, ohne Ansehen des Bekenntnisses, der Rasse oder der Religion.


Ich möchte, dass diese Botschaft alle Ecken der Erde erreicht, ohne Ansehen des Bekenntnisses, der Rasse oder der Religion.

Gebote JESU CHRISTI für Seinen Klerus

 

Besondere Botschaft an Maureen Sweeney-Kyle vom  23. April 2015 durch die Allerseligste Jungfrau Maria - Quelle: holylove.org

 

„Gelobt sei Jesus Christus. Mein Sohn wünscht, dass diese Verhaltensregeln für ein gutes Erfüllen einer Berufung heute an Dich übergeben werden. Dies sind nicht Vorschläge sondern vielmehr Gebote für das Entsprechen einer Berufung, wie Gott es wünscht. Sie sind für alle Berufenen bestimmt: Kardinäle, Bischöfe und Priester.  Dies wurde seit langer Zeit vorbereitet, aber jetzt ist die Stunde, da gerade diese Kundmachung erforderlich ist. Niemand kann sagen, dass er nicht wusste, was seine Berufung schwächte, sobald er dieses bedenkt.  Diese Verhaltensregeln entwirren den Missbrauch von Autorität, die Beugung der Wahrheit und, wenn sie strikt befolgt werden, einigen sie das Herz der Kirche, was heute sehr vordringlich ist. Achtet auf das, was Ich euch heute durch die Gnade Meines Makellosen Herzens sage. 

 

1. Denkt nicht, dass euer Rang oder Titel euch retten werden. Arbeitet an eurer eigenen persönlichen Heiligkeit und betet darum. 

2. Das Kalkül eurer Arbeit muss das Heil eurer Herde sein, nicht irgendein politischer Vorteil innerhalb der Ränge der Hierarchie. 

3. Seid euch bewusst, dass die Zukunft der Welt jetzt in euren Händen ruht, denn jede Seele, die ihr zur Frömmigkeit führt, ändert die Zukunft der Welt. 

4. Ihr müsst verkünden, dass Jesu Erbarmen nicht Sein Akzeptieren der Sünde ist, sondern Sein Verzeihen der Sünde. Ahmt Sein Erbarmen nach. 

5. Definiert eindeutig, was moralisch gut und was böse ist, und weist Sünde als Sünde aus. Schweigt niemals in Anbetracht der Sünde. 

6. Bleibt niemals bei einer Sünde still, um Beliebtheit oder Zustimmung von anderen zu gewinnen. 

7. Benützt nie den Gehorsam als Mittel zur Kontrolle, Manipulation oder Vergeltung. Verdient euch stattdessen die liebevolle Achtung eurer Anhänger. 

8. Weder der Erwerb von Geld oder irdischen Waren noch die Beliebtheit dürfen bei euch jemals Priorität besitzen. Die Rettung von Seelen muss immer euer erstes Ziel sein. 

9. Privatoffenbarungen, Erscheinungen und himmlische Eingriffe müssen fair geprüft werden, - nicht mit der vorgefassten Meinung eines verkürzten Glaubens an solche Dinge oder aus Eifersucht und dem Drang zu kontrollieren. Ihr dürft nicht [einfach] sagen, dass sich nichts Übernatürliches ereignet oder vorliegt, denn der Heilige Geist ist überall. Der Geistliche Krieg findet in jedem Herzen statt. Ihr seid für all die Seelen, die ihr über echte Erscheinungen irreführt, und für all die Gebete, mit denen Sie dann aufhören, verantwortlich. Betrachtet diese Gnaden als eine Hilfe und nicht als Konkurrenz.  Wenn ihr heute diese, Meine Anweisungen an euch, befolgt, wird eure Berufung fest geschützt. Wenn ihr diesen Wahrheiten auf irgendeine Weise entgegenwirkt, gebt ihr Satan einen Stützpunkt.“  _________________________________________

 

Nachsatz des Webmasters:   die tatsächliche Situation in der Pfarre Hürm erfüllt mich mit tiefer  Trauer!

 

 


Botschaft Nr. 1162 vom 18. Dezember 2016

 

So betet und fleht den Vater an, ER möge es verkürzen!

Mein Kind. Mein liebes Kind. Das Licht in eurer Welt vergeht. Noch seht ihr es nicht, doch eure Tage werden düster. Mit den Vorhaben der Bösen, der Elite, werdet ihr eingeschränkt, kontrolliert und wie "Vieh" behandelt werden, doch hält euer Gebet viel davon ab, wenn viele Kinder beten.

Bittet um die Hand des Vaters im Himmel, dass sie, Seine Göttliche Hand, diese Vorhaben, diese schlimmen Übel, die auf euch zukommen sollen, abmildert und aufhält, ja zurückhält. Gott Vater ist Allmächtig, und in Seiner Allmacht wird ER Einhalt gebieten, wenn IHN Seine geliebten Kinder in stetigem und inständigem Gebet darum bitten.

Habt keine Angst, denn Gott Vater wird Seinen Sohn zu euch schicken, doch wird es nicht dieser sein, der unter euch wohnt! Habt dies immer vor Augen: Jesus wird kommen, alle die zu erlösen, die IHM treu und aufrichtig und ergeben sind, DOCH WIRD ER KEIN ZWEITES MAL UNTER EUCH WOHNEN! So steht es geschrieben und so wird es sein, geliebte Kinder Meines Herzens, denn der, der kommt und unter euch wohnt, wird nicht von Gott gesandt sein! Amen.

Meine Kinder. Seid bereit für diese letzte Zeit, denn das Übel hat bereits begonnen. Mein Sohn wird bei euch sein, doch müsst ihr viel beten und Opfer bringen.

Die Zeit der Sühne ist groß: Nehmt alles an, und opfert es auf und verzagt niemals. Mein Sohn wird keine Seele allein lassen, die sich IHM hingibt, die sich IHM hingegeben hat.

So sagt JA zu Jesus und haltet euch bereit. Die Warnung wird kommen, und viele werden unvorbereitet sein. Glaubt nicht, dass alles "so weit weg" ist. Ihr werdet euch wundern, wie schnell alles kommen und sich umsetzen wird. Haltet euch im Gebet, dann werdet ihr bereit für euren Erlöser sein.

Reinigt euch, befreit euch von der Sünde! Sucht Heilige Priester auf, die euch im Namen Meines Sohnes eure Sünden vergeben, euch lossprechen und bereut. Nur so werdet ihr reingewaschen sein und in weißem Kleid erscheinen, wenn die Zeit gekommen ist und Mein Sohn vor euch steht.

Seid bereit, geliebte Kinder der Erde, denn die Zeit läuft euch davon. Viele werden abtrünnig, weil sie nicht an Unser Wort glauben: Schiebt Unser Wort nicht davon, denn es ist Heilig.

Seid bereit, Meine Kinder, und glaubt. Die Zeit, die euch verbleibt, ist kurz, und das Ende soll grausam werden. So betet und fleht den Vater an, ER möge es verkürzen. Seine schützende Hand wird über euch liegen, wenn ihr IHN inständig und mit reinem Herzen bittet.

Tragt Freude in euch, denn die Freude wird euch geschenkt werden! Ein jeder, der auch diese Tage übersteht und TREU bleibt, wird überreich belohnt werden.

Glaubt, Meine Kinder, glaubt und vertraut. Mein Sohn wird kommen, euch zu erlösen, so haltet noch ein wenig durch und betet.

Ich, eure Heilige Mutter im Himmel, bin immer bei euch. Ich werde der Schlange den Kopf zertreten sowie euch Meinem Sohn übergeben.

Glaubt, Meine Kinder, und bleibt allzeit treu. Die Zeit wird bald gekommen sein, und wohl dem, der an Uns glaubt und auf Unser Wort hört. Amen.

Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.

---

Mein Kind. Mein Kind. Mein Sonnenschein. Jetzt bist du wieder hier. War reichlich, was die Mutter "schreibt", so komme nun zu Mir. Ich liebe dich, Mein Bienenstich, und wünsche Mir ganz doll, dass du hast eine schöne Zeit , die du genießt im Voll'n.

So komme dann wieder zu Uns her, wenn zurück bist von da ganz weither. Ich freue Mich schon jetzt, Mein Kind, ach' nimm' Mich doch einfach mit geschwind, dann bin Ich bei dir hier und dort und auch an jedem and'ren Ort. (Fröhlich).

Ich liebe dich, Mein Alles, Mein Ein, Mein Sonnenschein, dein Bonalein. Amen.

Geh' und mache alles schön, Wir wollen dir dabei helfen. Amen,.

---

Segen und Besinnlichkeit, Freude, Glück und Zweisamkeit. Oh, wie schön die Weihnachtszeit!

Der Herre Christ mir ward gebor'n, Maria, sie war auserkor'n, von allen Mägden dieser Welt, war sie als Einzige auserwählt.

Und Josef, dieser treue Mann, nahm's so, wie's ist, von Gotte an. Ein Engel zu Ihm sprach bei Nacht, und Er nicht lange nachgedacht.

Und als das Christkind ward geboren, die Freud' war groß im Himmel und auf Erden.

So begeht die Weihnacht fromm und froh, denn der Herr uns geboren und gebettet auf Stroh, als Heiland ER vom Himmel kam, durch Maria, die Jungfrau, ER zu uns kam.

Und die Welt fand Frieden, und die Freude war groß, als der Erlöser gekommen, zu all unser'm Trost. Und die Hoffnung erwachte in dieser Nacht, in der der Vater im Himmel dieses Wunder vollbracht.

So seid fromm und freut euch und ehrt Unser'n Herrn, denn der Herre im Himmel hat uns alle sehr gern. Und durch Jesus Christus, Seinen eingeborenen Sohn, kam die Hoffnung auf Erden und sie macht uns froh.

So begeht diese Weihnacht wie's gebührt dem Herrn, voller Freude und Liebe und Frieden im Herz. Ehrt den Vater im Himmel und Seinen Heiligen Sohn, und tragt Hoffnung im Herzen und macht andere froh.

Dieses ist die Botschaft vom Heiligen Fest: Der Erlöser uns geboren, so glaubt ganz fest, an den Herre Christ, der Erlöser uns ist, d'rum betet und freut euch, denn ER ist das Licht, das zum Vater uns führt und durch die düstere Zeit, so seid allzeit für IHN bereit.

Nun freut euch ihr Christen und betet sehr viel, denn der Heiland wird bald kommen, und dann ist es vollbracht. So seid bereit, Meine Kinderschar, denn der Herre steht bereit, und es wird wunderbar.

Genießt diese Weihnacht im Lichte des Herrn, und freut euch ihr Christen, denn der Herr liebt euch sehr. Amen.

Heiliger Bonaventura, Dezember 2016


Botschaft Nr. 1161 - 06. Dezember 2016

San Sebastian de Garabandal

ALLES, WAS WICHTIG IST, IST MEIN SOHN!

Mein Kind. Es ist wichtig, dass die Welt an UNS glaubt. Ohne Uns, ohne Meinen Sohn, ist sie verloren.

Die Menschenkinder der modernen Welt haben keine Zeit und kein Verständnis mehr für Uns, dabei sehen sie nicht, wie verirrt sie sind, und dass ALLES, WAS WICHTIG IST , MEIN SOHN IST!

Sage es ihnen, Meine geliebte Tochter, die du bist, immer und immer wieder, denn NUR MEIN SOHN ist ihr und der Weg in die Ewigkeit, für die alle Seine Kinder der Erde erschaffen wurden!

Sage ihnen, dass Seine Liebe zu ihnen unendlich groß ist und dass sie alles-verzeihend ist. Ohne Meinen Sohn sind sie verloren, und das Himmelreich wird ihnen verschlossen bleiben.

Mein Kind. Unsere Freude ist groß, dass du, dass ihr heute gekommen bist/seid. Bereite dich und dein Herz immer weiter auf Jesus vor. Die Zeit wird bald gekommen sein, und dann verbleibt keine Zeit mehr für eure Vorbereitung. Sage es allen Kindern der Welt: Wer sich jetzt nicht bereit macht für Jesus Christus, seinen Erlöser, der wird schon bald verlorengehen und sein/e Leid/Leiden wird/werden groß sein. Mein Sohn wird kommen, alle die zu erlösen, die sich vorbereitet haben auf IHN, auf ihren Heiland!

So seid bereit, geliebte Kinder Meines Herzens, denn viel Zeit verbleibt euch nicht. Die Zeit, die euch verbleibt, wurde bereits verlängert, durch euer aller Gebet - das Gebet derer, die inständig und treu dem Herrn folgen -, doch wird diese Zeit zu Ende gehen, und wehe dem, der sie nicht genutzt hat! Das Dunkel wird ihn übermannen und hilferingend wird er schreien. Schluchzen und flehen wird er in den dunklen Tagen, doch er hat sich selbst die Tür zum Paradies verschlossen!

So folgt Meinem Ruf und seid bereit!

Jesus wird kommen, euch mitzunehmen in "Seine Welt", Sein Reich, und diese Zeit ist nicht mehr weit!

Macht euch auf und macht euch bereit, denn nur wer Jesus treu und ergeben ist wird nicht verlorengehen. Er wird die dunklen Tage überstehen, doch muss er bereit sein für seinen Herrn. Amen.

Mein Kind. Dies ist eine Botschaft für dich und die Kinder der Welt. Wenn du wieder zuhause bist schreibe sie auf und mache sie bekannt.

Deine dich liebende Mutter von Garabandal.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.

Gehe nun, Mein Kind, zum Heiligen Erzengel Michael. Amen. Ich segne dich. Amen.

---

Ihr müsst glauben, um gerettet zu werden!

HL. ERZENGEL MICHAEL: Ich kämpfe gegen die Schlange (das Böse), die die Welt besudelt hat.

Eure Welt ist in Aufruhr, und die Kinder glauben nicht mehr.

 "Ich aber sage euch im Namen des Herrn: Ihr müsst glauben, um gerettet zu werden, sonst wird die Schlange Besitz von euch ergreifen, und den Versuchungen werdet ihr nicht standhalten können."

Bekehrt euch, geliebte Kinder der Erde, und findet den Weg zum Herrn. Nur ER wird euch erheben und die böse Schlange alle Macht über euch verlieren!

Ich, euer Heiliger Erzengel Michael, bitte euch: Beginnt wieder zu glauben, und richtet euer Leben ganz auf Jesus aus! Nur ER ist Retter und Erlöser der Welt, ohne IHN werdet ihr verlorengehen.

So seid bereit für den großen Tag, denn Seine Wiederkunft wird kommen. Betet zu Mir und euren Himmlischen Helfern um Schutz, Führung und Beständigkeit. Die Heilige Engelschar bittet für euch und bewahrt euch vor allen Fallstricken des Bösen. Doch müsst ihr um unseren Schutz bitten, damit wir für euch das Böse besiegen.

Unser Kampf gilt euch, um Gott Vater euch zurückzuschenken. So bittet und betet und richtet euer Leben auf den Herrn aus, denn die Freude ist groß sobald eine Seele zu Seinem Sohn findet.

Ich liebe und ich kämpfe für euch, mit den himmlischen Heerscharen des Vaters. Seid bereit, denn eure Stunde wird (schon) bald gekommen sein, und nur eine treue Seele wird den Weg in die Ewigkeit finden.

In tiefer Liebe und Ergebenheit,

euer Heiliger Erzengel Michael, der ich euch stets zu verteidigen suche, wenn ihr mich doch nur bittet. Amen.

Gehe nun und mache auch das bekannt, Mein Kind.

"Ich kämpfe stetig gegen das Böse. So bittet mich, und ich werde auch für euch kämpfen. Amen."

---


 

Meine Kinder, betet für Meine Priester und Minister, denn viele gehen verloren durch die Unreinheit, die neue Ära und durch die Bequemlichkeiten und Sorgen dieser Welt!

30. November 2016, 8.10 Uhr – Dringender Aufruf des Sakramentalen Jesus an die Menschheit.

Mein Friede sei mit euch, Meine Kinder.

Die Geister der Spaltung Meines Widersachers haben sich ausgebreitet, um in den Familien und der Menschheit Trennung und Verwirrung zu stiften. Kinder, betet den Rosenkranz Meines Kostbaren Blutes, damit ihr diese Attacken unterbinden könnt. Die Macht Meines Blutes ist Terror für die Dämonen und Befreiung für Mein treues Volk; Mein Rosenkranz Meines Kostbaren Blutes darf in keiner katholischen christlichen Wohnung fehlen, denn er ist von großer Hilfe und Schutz für Mein Volk im geistigen Kampf jeden Tages.

Nebst dem Rosenkranz Meiner Mutter, verrichtet den Rosenkranz zu Meinem Kostbaren Blut und Ich versichere euch, dass die Mächte des Bösen euch nicht berühren können, noch euch irgendeinen Schaden zufügen werden. Weiht euch der Macht Meines Blutes am Morgen und am Abend und erweitert die Weihe auf eure Familien, Verwandten, Freunde und allgemein auf die ganze Welt, damit ihr siegreich bleiben könnt. Eltern, Ich bitte euch, dass ihr eure Kinder mit Meinem Blut bedeckt und sie segnet, denn der Segen eines Elternteils hat für seine Kinder eine große Macht und ist den Augen Gottes angenehm!

Kommt zu Mir mit Vertrauen, habt keine Angst; die Gleichgültigkeit der vielen tut Mir sehr weh! Noch bin Ich bei euch, aber der Tag ist nahe an dem Ich schon nicht mehr in der Stille und Einsamkeit Meiner Tabernakel bin. Benutzt es und kommt Mich besuchen und Ich versichere euch, dass ihr nicht enttäuscht von Meinem Haus weggehen werdet; Ich bin die Lösung aller eurer Probleme; sucht nicht Hilfe bei den Menschen, nicht bei fremden Göttern, denn Ich Bin euer einziger und wahrer Gott. Kommt zu Meinen Häusern, die Türen sind offen, Ich möchte dass wir wie gute Freunde miteinander plaudern, erinnert euch, dass Ich mehr habe das Ich euch gebe als um was ihr Mich bittet.

Meine Kinder, betet für Meine Priester und Minister, denn viele gehen verloren durch die Unreinheit, die neue Ära und durch die Bequemlichkeiten und Sorgen dieser Welt! Adoptiert geistig einen Priester und betet für ihn, denn Mein Widersacher attackiert sie und viele haben die Augen verbunden und sind verwirrt. Es gibt viele Meiner Bevorzugten, welche die neue Ära innerhalb Meiner Häuser praktizieren und das Traurigste, sie stellen es dar als wäre es göttlich. Viele Seelen wurden vergiftet durch den Einsatz dieser praktizierten heidnischen Übungen durch etliche Meiner Bevorzugten. Keine Praktik von Reiki, Yoga, Meditation oder Kanalisierung kommt von Meiner Seite. Mein Heiliger Geist ist Leben im Wesen, den Ich euch gebe, wenn ihr Meinen Vater mit Glauben bittet. Mein Heiliger Geist hat es nicht nötig sich zu kanalisieren, Er wohnt in den Herzen, die nobel, demütig und unkompliziert sind und in all jenen, die den Willen Meines Vaters erfüllen. Vorsicht Meine Kinder, vor dem auflegen der Hände durch Priester, die diese Praktiken anwenden; seid sehr vorsichtig, denn es gibt viele falsche Priester, die sagen sie seien Energiekanalisationen!

Das Yoga, das Pendeln, die Hypnose, das Zurückführen, der Reiki, das Kanalisieren, die Metaphysik, die Steine, Mentalismus und alle anderen Arten, die versuchen durch Energien Heilung zu bringen sind nicht vereinbar mit Meiner Lehre und kommen nicht von Meiner Seite, sondern von Meinem Widersacher. Sei deshalb vorsichtig, Meine Herde, denn der Wolf geht umher im Fell des Schafes und getarnt als Engel des Lichts. Erbittet von Meinem Heiligen Geist ein großes Unterscheidungsvermögen und prüft die Geister, denn der große Täuscher ist losgelassen und versucht viele verloren gehen zu lassen, inklusive vieler Meiner Auserwählten. Seid klug wie Schlangen und sanftmütig und demütig wie Tauben; betet jeden Augenblick damit ihr nicht in Versuchung fallt, denn die Versuchungen durchstreifen diese Welt und bringen viele zum abfallen. Wandert daher wie Kinder des Lichts und benutzt alle geistigen Waffen, die wir euch gegeben haben, damit ihr aus dem täglichen geistigen Kampf siegreich hervorgeht.

Meinen Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Bereut und bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe. Euer Meister, Jesus des Sakramentes.

Gebt Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt.


Meine Herde, das Signal welches das Kommen Meiner Warnung anzeigen wird ist daran sich zu zeigen. Freut euch, denn die Tage Meiner triumphalen Rückkehr sind nahe!

 

24. November 2016, 8.25 Uhr – Aufruf von Jesus, dem Guten Hirten an Seine Herde.

 

Schafe Meiner Herde, Mein Friede sei mit euch.

Schon kommen die Tage, an denen Ich Mich für einige Zeit von euch entferne, da Mein Vater mit Seiner Heiligen Gerechtigkeit beginnt. Der Gott der Barmherzigkeit, repräsentiert im Menschensohn, entfernt sich, damit Mein Vater in Seinen Geschöpfen und in Seiner Schöpfung verherrlicht werde. Für eine kurze Zeit, während der die Warnung kommt, werde Ich mit euch sein; aber in der anderen Zeit bereits nicht mehr, bis wir uns in der Neuen Schöpfung wieder sehen, wo eure Freude so groß sein wird, dass nichts sie euch nehmen kann. Dort werdet ihr Mich geistig sehen und wir werden eine einzige Familie sein.

Meine Herde, das Signal welches das Kommen Meiner Warnung anzeigen wird ist daran sich zu zeigen. Freut euch, denn die Tage Meiner triumphalen Rückkehr sind nahe! Ein Teil des Himmels wird im Himmlischen Jerusalem sein. In der Neuen Schöpfung werdet ihr schon nicht mehr Sklaven der Sünde sein, denn diese wird mit der sich nähernden Reinigung sterben; alles wird Freude und Fülle sein und der Wille Gottes wird in den Himmeln und auf der Erde geschehen, damit sich die Worte des Gebetes des Vater Unser erfüllen. Mein Vater wird verherrlicht werden von Seinen Geschöpfen und Seiner Schöpfung und der Schatten Seiner Flügel wird alles bedecken.

Das Himmlische Jerusalem, vom treuen Volk Gottes erwartet, das Volk das Mein Vater sich als Seine Herde erwählt hat. Meine Kinder denkt an die Herrlichkeit, die euch erwartet, damit ihr in den schwierigen Momenten der Prüfung die Hoffnung und den Trost habt von dem was viel größer ist, die Freude und das Glück die euch erwarten, als die Entbehrungen durch das was passiert.

Bei eurem Durchgang durch die Ewigkeit werden einige wenige das Privileg haben das Himmlische Jerusalem zu sehen, bereit und vorbereitet; geschmückt mit Perlen und kostbaren Juwelen und vollständig erhellt durch das Licht Gottes. Das ist das Geschenk, welches das treue Volk Gottes erwartet: die Herrlichkeit Gottes. Kein Auge hat es gesehen, kein Ohr gehört, was die Kinder Gottes erwartet.

Schafe Meiner Herde, wenn die Zeit der Warnung und des Wunders vorbei ist, beginnen die Tage der großen Reinigung, welche euch von allen Makeln der Sünde reinigen werden, damit ihr wie Schmelztiegel leuchten werdet und so in die Neue Schöpfung eintreten könnt. Fürchtet euch nicht an diesen Tagen, denkt daran, dass kein Haar auf eurem Kopf verloren gehen wird, wenn ihr mit Mir vereint bleibt. Ich lasse euch nicht verzweifeln; betet und vertraut in den schwierigen Momenten eurer Prüfung und alles geht wie ein Traum vorbei. Denkt daran, dass die Krone euch erwartet, verliert sie nicht; bleibt standhaft und treu, stärkt euch mit dem Gebet, damit euer Glaube sich vergrößert und nichts und niemand euch den Frieden stehlen kann.

Bereite dich also vor, Meine Herde, denn es nähern sich die Tage deiner Reinigung. Tage, wo euer Glaube auf die Probe gestellt wird; wo nur jene die bis zum Ende standhalten die Krone des Lebens erlangen werden. Seid nicht traurig, bedenkt, dass ihr Meine Zeugen seid, jeder Einzelne muss mit seinem Kreuz Mir nachfolgen; auf der Straße der Bitterkeit, die bis nach Kalvaria hinaufführt. Dort wird die Sünde gekreuzigt und der alte Mensch wird sterben, damit der neue Mensch für das neue Leben aufersteht.

Freut euch, Meine Kinder, denn es fehlt wenig. Die Ketten der Sünde werden sehr bald fallen und eure Versklavung wird enden. Es erwartet euch die Freiheit der Kinder Gottes und die geistige Gesellschaft eures Ewigen Hirten.

Meinen Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Bereut und bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe. Euer Ewiger Hirte, Jesus von Nazareth.

Macht Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt, Schafe Meiner Herde.


Ich habe einen dringenden Aufruf an all jene, die in der Todsünde oder in spiritueller Lauheit sind, damit sie nachdenken und zu Gott zurückkommen bevor sich die Türen der Barmherzigkeit schließen. Wenn sie es nicht tun und niemand haben, der spirituell mit ihnen geht, gehen sie das Risiko ein sich ewig zu verlieren!

 

7. November 2016, 13.30 Uhr – Dringendster Aufruf der Maria Rosa Mystica an die Menschheit.

Kleine Kinder Meines Herzens, der Friede Meines Herrn sei mit euch und Mein mütterlicher Schutz befreie euch von allem Bösen.

Rennt, kleine Kinder, um die Türe der Barmherzigkeit zu durchschreiten, geht spirituell hindurch mit allen euren Familienangehörigen, die am weitesten von Gott entfernt sind. Schon wird sich die Türe der Barmherzigkeit schließen, rennt für euren Passierschein, damit ihr den Durchgang in die Ewigkeit aushalten könnt.

Kleine Kinder, viele Seelen gehen verloren wenn der Tag der Warnung kommt, weil sie dieses Jahr der Gnade und Verzeihung, das Gott euch geschenkt hat, nicht benutzen wollten; und weil sie die Aufrufe des Himmels nicht annehmen wollten. Viele Seelen erwischt die Warnung in der Todsünde oder der geistigen Lauheit und sie werden nicht mehr auf diese Erde zurückkehren. Deshalb, kleine Kinder, bitte Ich euch, dass ihr euch beeilt die Türe der Barmherzigkeit mit all jenen eurer Freunde, Familienangehörigen, Verwandten und Nachbarn spirituell zu durchschreiten, die am weitesten von Gott entfernt sind, damit sie dem Urteil widerstehen können, das sie in der Ewigkeit erhalten werden und die verschiedenen Zustände des Fegefeuers und der Hölle aushalten können, entsprechend dem Zustand ihrer Seelen.

Kleine Kinder, ganze Familien werden verloren gehen, wenn sie sich nicht ändern bei diesen letzten Glockenschlägen der Barmherzigkeit. Die schlechte Verwendung der Technologie dieser Welt wird viele in den ewigen Tod führen. Viele Meiner Jugendlichen haben sich verloren durch den bösen Gebrauch, der von der Technologie kommt; sie haben sich vom Gebet und den Sakramenten entfernt und werden versklavt durch das Handy, den Computer, das Fernsehen und weiteren Technologien dieser Welt, die ihre Götter geworden sind.

Meine Kleinen, es nähert sich der Tag an dem ihr vor das Oberste Gericht gehen werdet, wo nur eure guten Werke zählen. Die immense Mehrheit dieser Menschheit erwartet das Feuer des Fegefeuers oder der Hölle; es sind sehr wenige, sie können an den Fingern abgezählt werden, die in den Himmel gehen. Beeilt euch, kleine rebellische Kinder, denn euer Leben ist in Gefahr! Es hängt von euch ab, ob ihr eine zweite Möglichkeit erhaltet oder ob ihr für ewig verloren seid! Wenn ihr euch nicht beeilt mit euren von Gott entfernten Familienangehörigen, Freunden, Verwandten und Nachbarn durch die Türe der Barmherzigkeit zu gehen, werden sie vielleicht nach der Warnung schon nicht mehr unter euch sein.

Kleine Kinder, in der Zeitspanne zwischen 15 und 20 Minuten eurer Zeit werdet ihr in der Ewigkeit sein und welche Traurigkeit, dass es für viele Seelen ihr ewiger Tod sein wird. Ich habe einen dringenden Aufruf an all jene, die in der Todsünde oder in spiritueller Lauheit sind, damit sie nachdenken und zu Gott zurückkommen bevor sich die Türen der Barmherzigkeit schließen. Wenn sie es nicht tun und niemand haben, der spirituell mit ihnen geht, gehen sie das Risiko ein sich ewig zu verlieren!

Bedenkt, kleine rebellische Kinder, dass das was euch in der Ewigkeit erwartet das Feuer der Hölle sein wird, mit dem all jene Seelen gezüchtigt werden, die sich in dieser Welt von Gott getrennt haben und die, wie ihr hier sagt, Ihm den Rücken und nicht das Gesicht gezeigt haben, wenn Er euch gerufen hat, damit ihr auf Ihn hört und zu Ihm zurückkehrt, von Herzen!

Dieses Jahr der Barmherzigkeit, das jetzt zu Ende geht, ist der Passierschein, damit ihr morgen nach der Warnung in diese Welt zurückkehren könnt. Ihn nicht anzunehmen, laufen viele Gefahr sich ewig zu verlieren. Nur kleine Kinder sind befreit vom Durchgang in die Ewigkeit; die Babys und Kleinkinder unter sieben Jahren, diese bleiben schlafend während der Zeit welche die Warnung dauert.

Bereite dich also vor, Menschheit, denn alles beginnt sich zu erfüllen. Die Barmherzigkeit Gottes entfernt sich um Seiner Gerechtigkeit Platz zu machen. Die Tage der Reinigung sind am beginnen; rennt und bringt eure Rechnungen in Ordnung und hört jetzt auf, euch Sorgen zu machen, das Streben und die Sorgen dieser Welt, alles in ihr ist Eitelkeit der Eitelkeiten. Macht keine Pläne, weder kurz- noch langfristig, beschäftigt euch vielmehr mit der Rettung eurer Seele, denn der große und furchtbare Tag des Herrn ist nahe.

Es liebt euch eure Mutter, Maria Rosa Mystica.

Gebt Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt, kleine Kinder.


Botschaft Nr. 1160 vom 05. November 2016

 

Das Böse wird jetzt die Macht ergreifen!

Mein Kind. Mein liebes Kind. Die Zeiten sind schwer, das sagte Ich euch bereits, und mit der Amerika-Wahl (USA) wird etwas neues, dämonisches eingeläutet werden.

Bleibt wachsam, denn Satan besteigt nun bald den Thron. Seid auf der Hut, denn seine Handlanger erlangen immer mehr Macht auf eurem Erdenplaneten.

Betet, Meine Kinder, denn nur das Gebet besitzt die Macht, die schlimmsten Übel aufzuhalten.

Betet, Meine Kinder, denn das Gebet ist euer Schutz und eure Waffe im Kampf dieser letzten Tage, die zunehmend alarmierender werden für alle Kinder, die Meinem Sohn treu und ergeben sind.

Seid auf der Hut, denn das Böse wird jetzt die Macht ergreifen. Amen.

Deine / Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.


Botschaft Nr. 1159

01. November 2016 - Allerheiligen

      

Nur durch euer Gebet wird die Zeit des Endes verkürzt!

Mein Kind. Die Zeiten sind schwer, doch glaubt und bleibt stark und Meinem Sohn immer treu. ER wird kommen, euch ALLE zu erlösen und dieser Zeitpunkt ist nahe, sehr nahe.

Mein Kind. Eure Zeitrechnung ist nicht die des Himmels, und euer Gebet verändert sehr viel. So betet weiter und haltet durch, denn nur durch euer Gebet wird das übelste Übel zurückgehalten, nur durch euer Gebet wird die Zeit des Endes verkürzt.

Es ist wieder für viele wie die Ruhe vor dem Sturm. Viel wird euch BEWUSST verschwiegen, doch schon bald werden die Zeichen sichtbarer werden und kein Mensch wird sie mehr aufhalten oder zurückhalten können.

Bleibt stark. Ich liebe euch.

Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.


Botschaft Nr. 1157 vom 21. Oktober 2016
Übeltaten, die von der Elite jetzt umgesetzt werden sollen!


Mein Kind. Mein liebes Kind. Bitte sage Unseren Kindern, wie wichtig ihr Gebet ist.
Ohne das Gebet wird größtes Unheil über euch kommen, durch euer Gebet aber haltet ihr den Zorn des Vaters zurück.
So betet, Meine Kinder, denn euer Gebet hält die schlimmsten Übeltaten ab, die von der Elite jetzt umgesetzt werden sollen. Amen.
Betet, Meine Kinder, ohne das Gebet geht ihr verloren. Amen.
Mache dies bekannt, Mein Kind.
Deine/Eure Mutter im Himmel. Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen. 
 

Botschaft Nr. 1156 vom 26. September 2016

      

"Haltet euch bereit, ...denn die Zeit der Wiederkunft ist nah, und Jesus ... wird kommen.

... seid bereit für IHN, ... der Zeitpunkt ist nah. Amen."

Mein Kind: Mein Ruf ist dringend, so höre und schreibe, was Ich Meinen geliebten Kindern heute mitzuteilen habe:

Bereitet euch vor, denn die Zeit ist knapp. Mein Sohn wird kommen, und IHR MÜSST BEREIT SEIN! So wartet nicht mehr länger, denn die Zeit, die euch verbleibt, rennt!

Betet, Meine Kinder, betet für den Frieden in Europa! Es ist von äußerster Wichtigkeit!

Betet in den Anliegen Meines Sohnes und betet gegen die böse Macht, die euch ÜBERRENNEN will! Für diese "Macht" seid ihr nichts wert, und so werden sie euch behandeln, wenn ihr nicht auch für ihre und aller Menschen Umkehr betet!

Betet, Meine Kinder, denn euer Gebet hat die Macht, Dinge aufzuhalten, abzuhalten und ZU VERÄNDERN!

Nutzt das Gebet, Meine Kinder, und seid bereit! Mehr kann Ich euch heute nicht sagen!

Haltet euch bereit, geliebte Kinder Meines Herzens, denn die Zeit der Wiederkunft ist nah, und Jesus Christus, euer aller Erlöser, wird kommen. So seid bereit für IHN, denn der Zeitpunkt ist nah. Amen."

Ich liebe euch. Seid bereit und betet. Amen.

Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.


Botschaft Nr. 1155 vom 12. September 2016

      

"Kehrt um, geliebte Kinderschar, denn die Zeit, die euch verbleibt, ist kurz. Amen."

Mein Kind. Mein liebes Kind. Heute habe Ich dich hierher gerufen, denn du sollst Folgendes wissen:

Eure Erdenzeit ist kurz, und das Ende ist nah, Mein Kind, deshalb bereitet euch vor und gebt nichts auf das "Äußere", denn es ist nicht real. D.h., dass der Teufel (mit seinen Handlangern) euch eine Scheinwelt errichtet hat, in Materialismus, in Vergnügungen des Fleisches, der Sinne, in Ablenkung durch Medienlügen, Computerspiele, Cyberspace und vielem mehr, VON DENEN IHR EUCH FERN HALTEN MÜSST, UM EUER SEELENHEIL NICHT ZU GEFÄHRDEN(!), Meine Kinder! Ihr befindet euch am Ende, doch wird es euch von denen, denen ihr folgt, denen ihr Glauben schenkt, denen ihr hinterherlauft verschwiegen!

Kinder, wacht auf, denn die Zeit ist fast gekommen! Kehrt um und macht euch bereit, denn das und der Böse lauert auf euch, und ehe ihr euch verseht, seid ihr in den Strudel des Abgrundes geraten, AUS DEM ES KEIN HERAUSKOMMEN MEHR GIBT!

Kinder, seid gewarnt! Es sind die letzten "Tage", und wehe dem, der das nicht erkennt, wehe dem, der blind für die Wahrheit ist und sich weder zu Meinem Sohn bekennt, noch für sein Seelenheil sorgt!

Ihr müsst AKTIV werden, geliebte Kinderschar, sonst wird der Teufel euch stehlen, und Mein geliebter Sohn, der euch so sehr liebt, wird nichts für euch tun können.

Wer nicht bereit ist wird sterben, wenn der Tag der Wahrheit (Anm.: Warnung), seiner Wahrheit kommt, denn seine Sünden wird er sehen, und sie werden schwer und schmerzhaft sein.

Wer sich nicht zu Meinem Sohn bekennt, wird verlorengehen, und der Abgrund der Hölle wird sich ihm auftun, und kein Zurück wird es mehr geben, nicht jetzt, nicht in der Stunde der Wahrheit, nicht am Ende der Zeiten.

Euer JA ist Voraussetzung, um das Ewige Leben in Herrlichkeit zu erlangen. Euer "Nichts-Tun" spielt euch dem Teufel in die Hände.

Ihr habt die Wahl, Meine geliebten Kinder, so wählt gut und wählt bedächtig, denn Mein Sohn ist der Schlüssel ins Himmelreich und das Neue Königreich. So sei es. Amen.

Kehrt um, geliebte Kinderschar, denn die Zeit, die euch verbleibt, ist kurz. Amen.

Ich liebe euch. Danke, dass du gekommen bist, Mein Kind. Amen.

Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.


Die Große (ungekürzte)  Botschaft von La Salette

 

Diese Botschaft können Sie hier als Faltblatt zum Verteilen downloaden!

 

Diese dringende und erschreckende Botschaft der Muttergottes von 1846 in La Salette (Südfrankreich) scheint gerade an unsere Zeit gerichtet zu sein. Sie besitzt die kirchliche Druckerlaubnis vom 15. Nov. 1879 durch Msgr. Zola, Bischof von Lecce.
La Salette wurde 1851 kirchlich anerkannt.

«Mélanie, was ich dir jetzt sagen werde, wird nicht immer geheim bleiben; du wirst es im Jahre 1858 (im Jahr der berühmten Muttergotteserscheinungen zu Lourdes, Anm. d. Red.) bekanntmachen können.

Die Priester, Diener meines Sohnes, die Priester sind durch ihr schlechtes Leben, ihre Ehrfurchtslosigkeiten, ihre Pietätlosigkeit bei der Feier der heiligen Geheimnisse, durch ihre Liebe zum Gelde, zu Ehren und Vergnügungen Kloaken der Unreinigkeit geworden. Ja, die Priester fordern die Rache heraus, und die Rache schwebt über ihren Häuptern. Wehe den Priestern und den gottgeweihten Personen, die durch ihre Treulosigkeiten und ihr schlechtes Leben meinen Sohn von neuem kreuzigen! Die Sünden der gottgeweihten Personen schreien zum Himmel und rufen nach Rache, und siehe, die Rache ist vor ihren Türen; denn es gibt niemand mehr, der die Barmherzigkeit und die Verzeihung für das Volk erfleht; es gibt keine großherzigen Seelen mehr; es gibt niemand mehr, der würdig wäre, das makellose Opferlamm dem Ewigen zugunsten der Welt aufzuopfern.

Gott wird in beispielloser Weise zuschlagen.

Wehe den Bewohnern der Erde! Gott wird Seinem ganzen Zorne völlig freien Lauf lassen, und niemand wird sich so vielen vereinten Übeln entziehen können.

Die Häupter, die Führer des Gottesvolkes, haben das Gebet und die Buße vernachlässigt, und der Dämon hat ihren Verstand verdunkelt; sie sind irrende Sterne geworden, die der alte Teufel mit seinem Schweife nach sich zieht, um sie zu verderben. Gott wird es der alten Schlange gestatten, Entzweiungen unter die Regierenden, in alle Gesellschaften, in alle Familien zu bringen; man wird körperliche und geistige Peinen erleiden; Gott wird die Menschen sich selbst überlassen und wird Strafgerichte senden, die während mehr als 35 Jahren aufeinander folgen werden.

Die Menschheit steht am Vorabend der schrecklichsten Geißeln und der größten Ereignisse. Man muß darauf gefaßt sein, mit eiserner Rute geführt zu werden und den Kelch des Zornes zu trinken.

Der Stellvertreter meines Sohnes, der Hohepriester Pius IX., verlasse Rom nach dem Jahre 1859 nicht mehr. Er sei vielmehr standhaft und großmütig und kämpfe mit den Waffen des Glaubens und der Liebe. Ich werde mit ihm sein.

Er traue dem Napoleon nicht. Sein Herz ist doppelzüngig (falsch). Und wenn er gleichzeitig Papst und Kaiser sein will, wird sich Gott bald von ihm zurückziehen. Er ist jener Adler, der in seinem Streben, immer höher zu steigen, in das Schwert stürzen wird, mit dem er die Völker nötigen will, ihn aufsteigen zu lassen. (Dies sagte Maria im Jahre 1846, als Napoleon III. zu lebenslänglicher Haft verurteilt, im Gefängnis sitzt und man nicht an sein künftiges Kaisertum dachte. Anmerk. d. Übersetzers.)

Italien wird für seinen Ehrgeiz, das Joch des Herrn aller Herren abzuschütteln, bestraft; auch wird es dem Kriege überliefert werden. Das Blut wird überall fließen. Die Kirchen werden geschlossen oder entheiligt werden. Die Priester, die Ordensleute werden fortgejagt; man läßt sie sterben, eines grausamen Todes sterben. Viele werden den Glauben verlassen. Die Zahl der Priester und Ordensleute, die sich von der wahren Religion trennen, wird groß sein; unter diesen Personen werden sich selbst Bischöfe befinden.

Der Papst möge sich vor den Wundertätern in acht nehmen. Denn die Zeit ist gekommen, da die erstaunlichsten Wunder auf der Erde oder in der Luft stattfinden.

Im Jahre 1864 wird Luzifer mit einer großen Menge von Teufeln aus der Hölle losgelassen. Sie werden den Glauben allmählich auslöschen, selbst in Menschen, die Gott geweiht sind. Sie werden sie in einer Weise blind machen, daß diese Menschen, falls sie nicht eine besondere Gnade empfangen, den Geist dieser bösen Engel annehmen werden. Viele Ordenshäuser werden den Glauben völlig verlieren und viele Seelen mit ins Verderben ziehen.

Schlechte Bücher wird es auf der Erde im Überfluß geben, und die Geister der Finsternis werden überall eine Kälte gegen alles ausbreiten, was den Dienst Gottes betrifft. Sie werden eine sehr große Macht über die Natur haben. Es wird Kirchen geben, in denen man diesen bösen Geistern dient. Manche Personen werden von diesen bösen Geistern von einem Ort zum anderen versetzt, und sogar Priester, weil diese sich nicht vom guten Geiste leiten lassen, der ein Geist der Demut, der Liebe und des Eifers für die Ehre Gottes ist. Man wird Tote und selbst Gerechte auferstehen lassen (im Spiritismus! d. h., diese Toten werden die Gestalt der gerechten Seelen annehmen, die auf Erden gelebt haben, um die Menschen besser verführen zu können. Diese sogenannten Toten, unter deren Gestalten sich nur Teufel verbergen, werden ein anderes Evangelium predigen, das dem des wahren Jesus Christus entgegengesetzt ist, das das Dasein des Himmels sowie die verdammten Seelen leugnet. Alle diese Seelen werden wie mit ihren Leibern vereinigt erscheinen. Zusatz von Mélanie selbst.) Überall werden außergewöhnliche Wundertaten vorkommen, da der Glaube erloschen ist und das falsche Licht die Welt erleuchtet. Wehe den Kirchenfürsten, die nur nach Reichtümern und nach Erhaltung ihrer Autorität und nach stolzer Herrschaft trachten. Der Stellvertreter meines Sohnes wird viel zu leiden haben, da die Kirche eine Zeitlang schweren Verfolgungen ausgesetzt sein wird. Das wird die Zeit der Finsternisse sein. Die Kirche wird eine schreckliche Krise durchmachen.

Da der heilige Glaube an Gott in Vergessenheit geraten ist, will jeder einzelne sich selbst leiten und über seinesgleichen stehen. Man wird die bürgerlichen und kirchlichen Gewalten abschaffen. Jede Ordnung und jede Gerechtigkeit wird mit Füßen getreten werden. Man wird nur Mord, Haß, Mißgunst, Lüge und Zwietracht sehen, ohne Liebe zum Vaterlande und zur Familie. Der Heilige Vater wird viel leiden. Ich werde bei ihm sein bis zum Ende, um sein Opfer anzunehmen.

Die Bösewichter werden mehrere Male seinem Leben nachstellen, ohne seinen Tagen schaden zu können. Aber weder er noch sein Nachfolger (Am Rande ihres Exemplares von Leece hat Mélanie diese Worte zwischen Klammern geschrieben: «der nicht lange regieren wird») werden den Triumph der Kirche Gottes sehen. Die bürgerlichen Regierungen werden alle dasselbe Ziel haben, das da ist, die religiösen Grundsätze abzuschaffen und verschwinden zu lassen, um für den Materialismus, Atheismus, Spiritismus und alle Arten von Lastern Platz zu schaffen.

Im Jahre 1865 wird man den Greuel an heiligen Stätten sehen. In den Ordenshäusern werden die Blumen der Kirche in Fäulnis übergehen, und der Teufel wird sich als König der Herzen gebärden. Die Oberen der Ordensgemeinschaften mögen auf der Hut sein, wenn sie jemand in das Kloster aufzunehmen haben; denn der Teufel wird alle seine Bosheit aufwenden, um in den religiösen Orden Leute unterzubringen, die der Sünde ergeben sind. Denn die Unordnungen und die Liebe zu fleischlichen Genüssen werden auf der ganzen Welt verbreitet sein.

Frankreich, Italien, Spanien und England werden im Kriege sein. Das Blut wird auf den Straßen fließen. Der Franzose wird mit dem Franzosen kämpfen, der Italiener mit dem Italiener. Schließlich wird es einen allgemeinen Krieg geben, der entsetzlich sein wird. Für eine Zeitlang wird Gott weder Italiens noch Frankreichs gedenken, weil das Evangelium Christi ganz in Vergessenheit geraten ist. Die Bösen werden ihre ganze Bosheit entfalten. Man wird sich töten, man wird sich gegenseitig morden bis in die Häuser hinein.

Auf den ersten Hieb seines Schwertes, das wie ein Blitz einschlagen wird, werden die Berge und die ganze Natur vor Entsetzen zittern, weil die Unordnungen der Menschen und ihre Verbrechen das Himmelsgewölbe durchdringen. Paris wird niedergebrannt und Marseille verschlungen werden. (Mélanie hatte gesagt: «Paris sera brulé.» Dies deutete man 1870 aus: «Ce sera par les Prussiens», worauf Maximin antwortete: «Non, non, ce n'est pas par les Prussiens que Paris sera brulé, c’est par sa canaille.» Paris wird durch seinen Pöbel niedergebrannt. Anm. d. Übersetzers.) Mehrere große Städte werden niedergebrannt und durch Erdbeben verschlungen werden. Man wird glauben, alles sei verloren. Man wird nur Menschenmord sehen. Man wird nur Waffengetöse und Gotteslästerungen hören. Die Gerechten werden viel leiden; ihre Gebete, ihre Bußübungen und ihre Tränen werden zum Himmel emporsteigen, und das ganze Gottesvolk wird um Verzeihung und Erbarmen flehen und meine Hilfe und meine Fürbitte anrufen. Dann wird Jesus Christus durch eine Tat seiner Gerechtigkeit und seiner großen Barmherzigkeit für die Gerechten seinen Engeln befehlen, alle seine Feinde dem Tode zu überliefern. Plötzlich werden die Verfolger der Kirche Jesu Christi und alle der Sünde ergebenen Menschen zugrunde gehen, und die Erde wird wie eine Wüste werden. Dann wird der Friede, die Versöhnung Gottes mit den Menschen werden. Man wird Jesus Christus dienen, ihn anbeten und verherrlichen. Die Nächstenliebe wird überall aufblühen. Die neuen Könige werden der rechte Arm der heiligen Kirche sein, die stark, demütig, fromm, arm, eifrig und eine Nachahmerin der Tugenden Jesu Christi sein wird. Das Evangelium wird überall gepredigt werden, und die Menschen werden große Fortschritte im Glauben machen, weil es Einigkeit unter den Arbeitern Jesu Christi geben wird und die Menschen in der Furcht Gottes leben werden.

Dieser Friede unter den Menschen wird aber nicht von langer Dauer sein. 25 Jahre reichlicher Ernten werden sie vergessen lassen, daß die Sünden der Menschen die Ursache aller Strafen sind, die über die Erde kommen.

Ein Vorläufer des Antichrists wird mit seinen Truppen aus vielen Völkern wider den wahren Christus, den alleinigen Retter der Welt, kämpfen. Er wird viel Blut vergießen und die Verehrung Gottes vernichten wollen, damit man ihn wie einen Gott ansehe.

Die Erde wird dann mit allerlei Plagen geschlagen werden (nebst der Pest und der Hungersnot, die allgemein sein werden). Es wird Kriege geben bis zum letzten Krieg, der dann von den 10 Königen des Antichrists geführt wird, welche Könige von einem gleichen Vorhaben beseelt sind und die einzigen sind, welche die Welt regieren werden. Bevor dieses eintritt, wird es eine Art falschen Friedens auf der ganzen Welt geben. Man denkt an nichts anderes als an Belustigungen. Die Bösen geben sich allen Arten von Sünden hin. Aber die Kinder der heiligen Kirche, die Kinder des Glaubens, meine wahren Nachahmer, werden in der Liebe zu Gott und in den Tugenden unter Führung des Heiligen Geistes wachsen. Ich werde mit ihnen kämpfen, bis sie zur Fülle des Alters gelangen.

Die Natur lechzt nach Rache wegen der Menschen und bebt vor Entsetzen in Erwartung dessen, was über die durch Verbrechen besudelte Erde hereinbrechen soll.

Zittert, Erde und ihr, die ihr Gelübde zum Dienste Jesu Christi abgelegt habt und die ihr innerlich euch selbst anbetet, zittert! Denn Gott geht daran, euch seinen Feinden zu überliefern, da die heiligen Orte in Verderbnis sind. Zahlreiche Klöster sind nicht mehr Häuser Gottes, sondern die Weiden des Asmodeus (d. h. des Teufels der Unkeuschheit. Anm. d. Übersetzers) und der Seinen.

So wird es um die Zeit sein, wenn der Antichrist geboren wird von einer jüdischen Ordensfrau, einer falschen Jungfrau (d'une religieuse hébraique, d'une fausse vierge), die mit der alten Schlange, dem Meister der Unzucht, im Bunde stehen wird. Sein Vater wird Bischof sein. Bei seiner Geburt wird er Gotteslästerungen ausspeien; er wird Zähne haben; mit  einem Wort, dieser ist der fleischgewordene Teufel. Er wird in ein schreckliches Geschrei ausbrechen; er wird Wunder wirken, er wird sich nur von der Unzucht nähren. Er wird Brüder haben, die zwar nicht so wie er fleischgewordene Teufel, wohl aber Kinder des Bösen sind. Mit zwölf Jahren werden sie sich schon durch glänzende Siege, die sie davontragen, auszeichnen.

Bald wird ein jeder von ihnen an der Spitze einer Armee sein, unterstützt von Legionen der Hölle.

Die Jahreszeiten werden sich verändern. Die Erde wird nur schlechte Früchte hervorbringen; die Sterne werden ihre regelmäßigen Bahnen verlassen. Der Mond wird nur ein schwaches rötliches Licht wiedergeben. Wasser und Feuer werden auf der Erde furchtbare Erdbeben und große Erschütterungen verursachen, welche Berge und Städte . . . versinken lassen.

Rom wird den Glauben verlieren und der Sitz des Anti Peinenchrists werden.

Die Dämonen der Luft werden mit dem Antichrist große Wunderdinge auf der Erde und in den Lüften wirken, und die Menschen werden immer schlechter werden.

Gott wird für seine treuen Diener und die Menschen guten Willens sorgen. Das Evangelium wird überall gepredigt werden; alle Völker und alle Nationen werden Kenntnis von der Wahrheit haben.

Ich richte einen dringenden Aufruf an die Erde: Ich rufe auf die wahren Jünger Gottes, der in den Himmeln lebt und herrscht. Ich rufe auf die wahren Nachahmer des menschgewordenen Christus, des einzigen und wahren Erlösers der Menschen. Ich rufe auf meine Kinder, meine wahren Frommen; jene, die sich mir hingegeben haben, damit ich sie zu meinem göttlichen Sohne führe; jene, die ich sozusagen in meinen Armen trage; jene, die von meinem Geiste gelebt haben. Endlich rufe ich auf die Apostel der letzten Zeiten, die treuen Jünger Jesu Christi, die ein Leben geführt haben der Verachtung der Welt und ihrer selbst, in Armut und Demut, in Verachtung und in Schweigen, in Gebet und in Abtötung, in Keuschheit und in Vereinigung mit Gott, in Leiden und in Verborgenheit vor der Welt. Die Zeit ist da, daß sie ausziehen, um die Welt mit Licht zu erfüllen. Gehet und zeiget euch als meine geliebten Kinder. Ich bin mit euch und in euch, sofern euer Glaube das Licht ist, das euch in diesen Tagen der Drangsale erleuchtet. Euer Eifer macht euch hungrig nach dem Ruhm und der Ehre Jesu Christi. Kämpfet, Kinder des Lichtes, ihr, die kleine Zahl, die ihr sehend seid; denn die Zeit der Zeiten, das Ende der Enden ist da.

Die Kirche wird verfinstert, die Welt in Bestürzung sein. Aber da sind Henoch und Elias, erfüllt vom Geiste Gottes. Sie werden mit der Kraft Gottes predigen, und die Menschen guten Willens werden an Gott glauben, und viele Seelen werden getröstet werden. Sie werden durch die Kraft des Heiligen Geistes große Fortschritte machen und die teuflischen Irrtümer des Antichrists verurteilen.

Wehe den Bewohnern der Erde! Es wird blutige Kriege geben und Hungersnöte, Pestseuchen und ansteckende Krankheiten. Es wird entsetzliche Hagelregen von Tieren geben; Donner, welche Städte erschüttern; Erdbeben, welche Länder verschlingen. Man wird Stimmen in den Lüften hören. Die Menschen werden ihren Kopf gegen die Wände schlagen. Sie werden den Tod herbeirufen, und andererseits wird der Tod ihnen Qualen bringen. Überall wird Blut fließen. Wer könnte da siegen, wenn Gott nicht die Zeit der Prüfung abkürzte? Durch das Blut, die Tränen und die Gebete der Gerechten wird sich Gott erweichen lassen. Henoch und Elias werden dem Tode überliefert. Das heidnische Rom wird verschwinden. Und Feuer vom Himmel wird herabfallen und drei Städte verzehren. Die ganze Welt wird von Entsetzen geschlagen. Es ist Zeit. Die Sonne verfinstert sich. Der Glaube allein wird leben.

Nun ist die Zeit da! Der Abgrund öffnet sich. Siehe da den König der Könige der Finsternisse! Siehe da das Tier mit seinen Untergebenen, das sich <Erlöser der Welt> nennt. Stolz wird es sich in die Lüfte erheben, um zum Himmel aufzusteigen. Er wird durch den Hauch des heiligen Erzengels Michael erstickt. Er stürzt herab, und die Erde, die sich seit drei Tagen in beständiger Umwälzung befindet, wird ihren Schoß voll des Feuers öffnen. Er wird verschlungen für immer mit all den Seinen in die ewigen Abgründe der Hölle. Dann werden Wasser und Feuer die Erde reinigen und alle Werke des menschlichen Hochmuts vertilgen, und alles wird erneuert werden. Dann wird Gott gedient und verherrlicht werden.»

Aus dem Anerkennungsschreiben des Bischofs:

… Artikel I. Wir urteilen, daß die Erscheinung der hl. Jungfrau vor zwei Hirten am 19. September 1846 auf einem Berg der Kette der Alpen, der bei der Pfarrei La Salette gelegen ist, in sich selbst alle Charakterzüge der Wahrheit trägt, und daß die Gläubigen Grund haben, sie als unzweifelhaft und sicher anzunehmen. …

Gegeben zu Grenoble unter Unserm Zeichen und Siegel am 19. September 1851, dem fünften Jahrestag der Erscheinung. + Philibert, Bischof von Grenoble


Ich bin traurig, Ich bin traurig, traurig über die Seelen, die Mir helfen Meine Herde zu betreuen, denn sie irrt konfus und verloren in dieser Welt herum wie Schafe ohne Hirten!

28. August 2016, 10.30 Uhr – Aufruf von Jesus dem Guten Hirten an Seine Priester.

Schafe Meiner Herde, Mein Friede sei mit euch.

Der Verlust des Glaubens wird sich der immensen Mehrheit bemächtigen; viele Meiner Bevorzugten glauben schon nicht mehr und stellen Meine Göttlichkeit in Frage. Etliche zelebrieren das Heilige Opfer routinemäßig, nur um es zu erledigen. Diesen Mangel an Engagement für den priesterlichen Dienst und für Mein Evangelium ist die Ursache, dass viele Meiner Schafe sich aus Meinem Schafstall entfernen und andere Pferche aufsuchen wo es nur Verwirrung gibt; am Ende werden Meine Schafe durch den Wolf gefangen.

Wehe jenen untreuen Priestern, welche die Wahrheit kennen, sie aber Meiner Herde verleugnen, denn sie haben ihren Lohn bereits empfangen wenn sie in die Ewigkeit kommen!

Wehe jenen nachlässigen Priestern, die aus Bequemlichkeit oder Gleichgültigkeit das Blöken Meiner Schafe nicht erhören; Ich sage euch, ebensowenig werde Ich auf euch hören, wenn ihr an Meiner Türe ruft!

Wehe den unreinen Priestern, die mit ihrer Unreinheit Meine Schafe pervertieren, denn Ich versichere euch, wenn ihr es nicht bereut, erwartet euch das Feuer der Hölle!

Wehe all jenen, die Meiner Herde durch Auslassung die Wahrheit verleugnen, denn sie sind ebenso schuldig und wenn sie es nicht wieder gutmachen und bereuen, erhalten auch sie ihre Zahlung in der Ewigkeit! Dort wird Heulen und Zähneknirschen sein.

Mein Volk geht aus Mangel an Wissen zugrunde: Wo sind die Priester, wo die Hütejungen? Ich bin traurig, Ich bin traurig, traurig über die Seelen, die Mir helfen Meine Herde zu betreuen, denn sie irrt konfus und verloren in dieser Welt herum wie Schafe ohne Hirten! Erhebt euch Priester und hört auf Meine Stimme, denn Ich komme um euch nach Meinen Schafherden zu fragen! Oh, wieviel Vernachlässigung hat es heute in Meiner Kirche, wieviel Egoismus! Die Nächstenliebe ist verloren gegangen und Meine Schafe sind zersprengt ohne Hirten. Mich überwältigt die Traurigkeit zu sehen, dass Meine Schafe verloren gehen durch die Schuld vieler Meiner Priester, die sich mehr damit beschäftigen an Schlemmereien teilzunehmen und Ehren dieser Welt zu erhalten, als Meine Schafe zu betreuen.

Ich sage euch, wenn ihr keine Nächstenliebe zu Meinen Schafen habt, werde auch Ich mit euch keine haben, wenn ihr euch Mir vorstellt. In der Art und Weise wie ihr Meine Herde behandelt, so werdet auch ihr behandelt werden; beachtet, dass ihr alle durch die Taufe Missionare seid; übt euch also auch in dieser Mission und geht hinaus zu den Nationen, Städten und Völkern, und bringt ihnen die gute Nachricht Meines Evangeliums. Bleibt nicht ruhig, redet ob gelegen oder ungelegen und sagt es Meinem Volk: Das Reich Gottes ist nahe, bereitet euch vor, denn es nähert sich die triumphale Rückkehr eures Ewigen Hirten. Ebnet Mir den Weg, denn Mein nächstes Kommen ist nahe.

Meinen Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Bereut und bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe. Euer Meister, Jesus der Gute Hirte.

Macht Meine Botschaften bekannt, Schafe Meiner Herde.


Kleine Kinder, mit dem Ende des Barmherzigkeitsjahres beginnen die Tage der Bedrängnis für die Menschheit!

 

6. September 2016, 14.20 Uhr – Aufruf von Maria Rosa Mystica an die Menschheit.

Kleine Kinder Meines Herzens, der Friede Meines Herrn sei mit euch allen und Mein mütterlicher Schutz begleite euch immer.

Das Jahr der Barmherzigkeit geht zu Ende und die immense Mehrheit ist geistig immer noch erschlafft. Dieses Jahr der Gnade geht vorbei, das der Himmel euch geschenkt hat, damit euch vergeben werde und wenn die Tage der Gerechtigkeit kommen, werdet ihr zum Himmel um Barmherzigkeit schreien und weinen, aber es wird schon niemand mehr sein, der auf euch hört. Das Jahr der Barmherzigkeit endet, aber es kann nicht ohne die Warnung vergehen; deshalb schenkte euch Mein Vater dieses Jahr der Verzeihung, damit ihr euch darauf vorbereiten konntet und auch euren Durchgang in die Ewigkeit aushalten könnt.

Oh Menschheit, ihr wisst nicht, was euch erwartet; es kommen Tage des Chaos, der Verzweiflung und geistigen Dunkelheit; all jene, die geistig nicht vorbereitet sind, laufen Gefahr sich zu verlieren! Die Warnung kommt mitten in der Drangsal und die immense Mehrheit wird erfasst werden ohne vorbereitet zu sein. Welche Traurigkeit fühle ich als Mutter im Herzen, so viele zu sehen, die heute sind und morgen nicht mehr sein werden.

Diese Menschheit beachtet die Aufrufe des Himmels nicht, sie denken das sei Fanatismus und dass Gott nicht strafe, denn gemäß vielen ist Gott Liebe und Barmherzigkeit. Kleine Kinder, Gott ist barmherzig, aber Er ist auch gerecht; Barmherzigkeit und Gerechtigkeit ist Sein Heiliger Name. Glaubt ihr, dass ihr Sünden und Sünden begehen könnt und eure Wohnstätte werde der Himmel sein? Oh, wie irrig sind jene, die so denken, denn mit diesen Gedanken wird das was euch erwartet, der ewige Tod sein! So wie ihr auf dieser Welt eine Strafe bekommt, wenn ihr ein Delikt begeht, genauso ist es in der Ewigkeit! Gott gibt jedem nach seinen Werken, die Bösen werden ins ewige Feuer geworfen und die Gerechten werden in die ewige Herrlichkeit gehen.

Kleine Kinder, mit dem Ende des Barmherzigkeitsjahres beginnen die Tage der Bedrängnis für die Menschheit. Deshalb bitte Ich euch, nützt diese Tage der Barmherzigkeit vollständig aus, die euch der Himmel schenkt, damit ihr die größtmögliche Anzahl Ablässe bekommt und dehnt sie auch auf eure Verwandten aus, die am weitesten von Gott entfernt sind, damit wenn die Warnung kommt ihre Seelen in der Ewigkeit nicht verloren gehen. Betet Meinen Heiligen Rosenkranz und bittet für die Bekehrung dieser undankbaren und sündigen Menschheit, denn es nähern sich Tage großer Dunkelheit.

Kleine Kinder, bleibt im Frieden Meines Herrn. Es liebt euch eure Mutter, Maria Rosa Mystica.

Gebt Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt, kleine Kinder.

Botschaft Nr. 1154

20. August 2016

      

"Haltet durch, geliebte Kinder, denn der Tag Meiner Wiederkunft ist nah. Amen."

Mein Kind. Mein liebes Kind. Danke, dass du gekommen bist, Meine Tochter. Ich, dein Heiliger Jesus, bin hier bei dir. Bitte höre, was Ich, euer Erlöser, heute euch, Meinen geliebten Kindern, sagen möchte.

Seid bereit, geliebte Kinder, denn bald ist alles vollbracht. Mein Vater hat alles vorbereitet. ER, der Allmächtige, tat und tut alles aus größter, reinster Liebe zu euch.

So haltet noch ein wenig durch, denn der Tag Meiner Wiederkunft ist nah, und schon bald werdet ihr die Zeichen am Himmel erkennen.

Seid bereit, Meine geliebten Kinder, denn alles ist so, wie es sein muss. Amen.

Ich liebe euch. Bleibt stark und betet zu Mir.

Euer Jesus, der euch so sehr liebt, mit den Heiligen der Gemeinschaft der Heiligen und Meiner heiligsten Mutter, der Jungfrau Maria, die Miterlöserin in dieser so wunderbaren Mission ist. Amen. Erlöser aller Kinder Gottes und Erlöser der Welt. Amen.

Antoni Maria Claret: "Freut euch, denn die Zeit ist nahe. Amen."


Botschaft Nr. 1153

15. August 2016

Maria Himmelfahrt

      

Was für ein Geschenk!

Mein Kind. Mein liebes Kind. Danke, dass ihr Mir zu Ehren gekommen seid. Ich freue Mich/Wir freuen Uns sehr (der Himmel vereint).

Mein Kind. Ja, heute ist die Freude groß im Himmel. Es ist ein besonderer Feiertag, doch schauen Wir dennoch sehr betrübt zur Erde hinab, wo der Glaubensabfall groß und größer wird.

Das Böse nimmt Überhand und Unsere treuen Kinder leiden. Sie leiden in Sühne, sie leiden in Ungerechtigkeit, sie leiden im Hass, in der Wut und im Ärger der anderen, sie leiden still, sie leiden in Schmerzen, sie tragen das Leid der Welt, und viele von euch haben es schwer in diesen Tagen, in diesen so schweren Zeiten, Kraft und Halt in und durch Meinen Sohn zu erlangen.

Kinder, glaubt und vertraut und sucht die Stille! Haltet euch fern von Menschenmassen, von Meinungen anderer und von aufgesetzter Freude!

Vereint euch ganz mit Meinem Sohn! ER ist da! ER erwartet euch! ER tröstet euch und beschenkt euch mit Kraft, Durchhaltevermögen und Liebe.

Meine Kinder, haltet durch! Wir sagten, es würden schwere Zeiten kommen und dass das Schlimmste noch kommen würde. Findet Halt in Meinem Sohn und betet viel und betet innig! Opfert auf, nehmt an und leidet in Freude für Meinen Sohn! Wir wissen, wie schwer es für Unsere geliebten Kinder ist, doch wisst: Die Zeit ist nah und alles wird kommen, wie es verheißen steht, so haltet durch und freut euch, denn ihr seid die Kinder, die das Neue Königreich erfahren werden! Ihr seid die Erwählten Kinder Gottes, denen der Friede des Herrn geschenkt wird! Ihr seid die Kinder Gottes, die die Verheißungen erleben werden - Was für ein Geschenk, geliebte Kinder Meines euch so sehr liebenden Herzens.

Haltet durch. Ich werde immer mit euch sein. Amen.

In tiefer, aufrichtiger Liebe,

Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.


Botschaft Nr. 1152

13. August 2016

      

Ihr wisst, dass es bald soweit ist!

Mein Kind. Mein liebes Kind. Ich liebe dich und auch die deinen. Deshalb komme Ich zu dir, Mein Kind, damit ihr vorbereitet seid auf das, was jetzt kommt.

Mein Kind. Verzagt niemals. Ihr wisst, dass es bald soweit ist. Mein Sohn steht bereit, doch wird noch Zeit zur Umkehr gewährt. Ihr, Meine Kinder, die ihr Jesus treu, ehrlich und aufrichtig verteidigt, habt keinen Glaubensabfall zu befürchten. Ihr aber, die ihr im Glauben schwankt und das wahre Wort des Herrn nicht erkennt, euch sei gesagt: Lest die Bibel, Meine Kinder, und festigt euren Glauben! Sucht nicht Sensationen sondern lebt als wahre Christen! Seid demütig in allem was ihr tut, sagt und seid, und sucht niemals Bestätigung im Außen! Haltet durch, geliebte Kinder, die ihr seid, und fallt nicht auf die Hinterlist des Teufels herein! Haltet euch fern von denen, die behaupten das Wort des Herrn zu verkünden und sich selbst ins Rampenlicht stellen! Haltet euch fern von denen, die meinen das Wort des Herrn interpretieren zu können, denn sie bringen euch auf falsche Fährten! Bleibt demütig und bildet euch im Heiligen Wort des Herrn, denn alles steht geschrieben, und niemals dürft ihr eure Menschlichkeit in Zeitangaben und (menschliche) Auslegungen legen, d.h. IHR MÜSST VERTRAUEN AUF DAS WORT UNSERES HERRN, DENN WIE ES GESCHRIEBEN STEHT, SO WIRD ES SEIN, UND KEIN MENSCH IST BEFUGT, DIES DURCH EIGENE INTERPRETATION ZU VERÄNDERN. Das heißt nicht, dass das Wort des Herrn nicht "erklärt" werden darf! Es heißt, dass ihr nichts Menschliches in Sein Wort legen dürft, denn das verändert Seine Aussage.

Meine Kinder. Die Zeit, in der ihr lebt, ist sehr verwirrend, und viel dieser Verwirrung wird von höchstem Kirchenrang gestiftet. Seid also wachsam und folgt nicht den Dahergelaufenen!

Die Zeit, die euch verheißen wurde, ist noch. So bleibt fest in eurem Glauben, bleibt standhaft und findet ganz zu Jesus! Sucht eure Heiligen Orte auf, in denen ihr Stille, Kraft und Frieden "tanken" dürft. Bleibt stark, denn die Zeit der Prüfungen ist hart, und nicht jeder wird sie bestehen. Amen. So sei es.

Ich liebe euch. Mache dies bekannt, Mein Kind. Es ist außerordentlich wichtig.

In tiefer Liebe,

Eure Mutter im Himmel.

Mutter aller Kinder Gottes und Mutter der Erlösung. Amen.


Evangelium Markus   nach - Prophezeiungen  Die - 13 Kapitel vom Ende

 

Mk 13:1 Als er den Tempel verließ, sagte einer seiner Jünger zu ihm: "Meister, schau, was für Steine und was für Bauten!" Mk 13:2 Jesus sagte zu ihm: "Siehst du diese mächtigen Bauten? Kein Stein wird auf dem andern gelassen, ein jeder wird abgebrochen werden."

Mk 13:3 Und als er auf dem Ölberg, gegenüber dem Tempel, sich niedergesetzt hatte, fragten ihn Petrus, Jakobus, Johannes und Andreas im Alleinsein mit ihm:

Mk 13:4 "Sag uns, wann wird das sein, und was ist das Zeichen, wann sich dies alles vollenden soll?" Mk 13:5 Jesus antwortete ihnen: "Seht zu, daß euch niemand verführe!

Mk 13:6 Denn viele werden kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin es; und sie werden viele verführen.

Mk 13:7 Wenn ihr aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hört, dann laßt euch nicht schrecken, denn "es muß so kommen" (Dan 2,28), aber noch ist es nicht das Ende.

Mk 13:8 Denn "aufstehen wird Volk wider Volk" (2Chr 15,6) und "Reich wider Reich" (Jes 19,2), und es werden Erdbeben sein von Ort zu Ort und Hungersnöte. Der Anfang der Wehen ist das.

Mk 13:9 Ihr aber, gebt acht auf euch selbst! Sie werden euch den Gerichten überliefern; ihr werdet in den Synagogen gegeißelt und vor Statthalter und Könige gestellt werden um meinetwillen, ihnen zum Zeugnis.

Mk 13:10 Und an alle Völker muß zuerst das Evangelium verkündet werden.

Mk 13:11 Wenn sie euch wegführen und überliefern, so macht euch vorher nicht Sorge, was ihr reden sollt; sondern was euch eingegeben wird in jener Stunde, das redet; denn nicht ihr seid es, die da reden, sondern der Heilige Geist.

Mk 13:12 Es wird aber ein Bruder den Bruder in den Tod liefern und ein Vater das Kind, und Kinder "werden sich erheben gegen die Eltern" (Mich 7,6) und sie in den Tod bringen.

Mk 13:13 Ihr aber werdet gehaßt sein von allen um meines Namens willen; wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden.

Mk 13:14 Wenn ihr nun den "Greuel der Verwüstung" (Dan 9,27) dort stehen seht, wo er nicht sein darf - wer es liest, der bedenke es wohl -, dann fliehe, wer in Judäa ist, in die Berge,

Mk 13:15 und wer auf dem Dache ist, steige nicht herab und gehe nicht hinein, um etwas zu holen aus seinem Hause; Mk 13:16 und wer auf dem Felde ist, kehre nicht zurück, um seinen Mantel zu holen.

Mk 13:17 Wehe den Schwangeren und Stillenden in jenen Tagen!

Mk 13:18 Betet aber, daß es nicht im Winter geschehe.

Mk 13:19 Es werden nämlich jene Tage "eine Drangsal sein, wie dergleichen seit Anfang der Schöpfung", die Gott schuf, "bis jetzt nicht gewesen ist" (Dan 12,1) und nicht sein wird.

Mk 13:20 Und hätte der Herr nicht abgekürzt die Tage, würde kein Mensch gerettet werden; doch um der Auserwählten willen, die er sich erwählte, hat er die Tage abgekürzt.

Mk 13:21 Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias! Seht, dort!, so glaubt es nicht;

Mk 13:22 denn es werden falsche Messiasse aufstehen und "falsche Propheten, und sie werden Zeichen und Wunder tun" (Dtn 13,1f), um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.

Mk 13:23 Ihr aber, seht euch vor! Seht, ich habe euch alles vorhergesagt.

Mk 13:24 In den Tagen nach jener Drangsal wird "die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen Schein nicht mehr geben" (Jes 13,10),

Mk 13:25 "die Sterne werdenvom Himmel fallen, und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden" (Jes 34,4).

Mk 13:26 Und dann werden sie den Menschensohn kommen sehen auf den Wolken (Dan 7,13) mit großer Macht und Herrlichkeit.

Mk 13:27 Und dann wird er die Engel aussenden und seine Auserwählten "zusammenführen von den vier Winden" (Sach 2,6), "vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels" (Dtn 30,3f).

Mk 13:28 Vom Feigenbaum aber lernt das Gleichnis! Wenn sein Zweig schon saftig wird und die Blätter treiben, erkennt ihr, daß der Sommer nahe ist.

Mk 13:29 Ebenso auch sollt ihr, wenn ihr dies kommen seht, erkennen, daß er nahe ist an den Türen.

Mk 13:30 Wahrlich, ich sage euch: Nicht wird vergehen dieses Geschlecht, bis dies alles geschieht!

Mk 13:31 Himmel und Erde werden vergehen, meine Worte aber werden nicht vergehen.

Mk 13:32 Jenen Tag aber und jene Stunde weiß niemand, auch nicht die Engel im Himmel und auch nicht der Sohn, nur der Vater.

Mk 13:33 Seid auf der Hut und wachet! Denn ihr wißt nicht, wann die Zeit da ist.

Mk 13:34 Es ist wie bei einem Mann, der außer Landes ging, sein Haus verließ und seinen Knechten Vollmacht übertrug, einem jeden für sein Werk, und dem Torhüter befahl, wachsam zu sein.

Mk 13:35 Wachet also; denn ihr wißt nicht, wann der Herr des Hauses kommt, ob abends oder um Mitternacht oder beim Hahnenschrei oder frühmorgens.

Mk 13:36 Möge er, wenn er unversehens kommt, euch nicht schlafend finden!

Mk 13:37 Was ich euch sage, das sage ich allen: Wachet


Die Warnung (Seelenschau) wird kommen Wie kann man den Zustand seiner Seele erkennen?
Christen, es kommt vor, dass ihr euch fragt, ob Gott mit euch zufrieden ist. Wie können wir beurteilen, ob wir nach dem Evangelium leben? Gibt es Mittel, mit denen wir unsere Seele und unsere Position auf dem Weg des Heils evaluieren können?  Eine Betrachtung im Licht der 3 Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe von Marie Vérenne
«Fragt euch selbst, ob ihr im Glauben seid, prüft euch selbst!» (2 Kor 13,5) Versuchen wir, eine «Bedienungsanleitung» für die Überprüfung unserer spirituellen Verfassung aufzustellen, die auf den göttlichen Tugenden basiert, die ihrerseits Gott als Ziel haben: Glaube, Hoffnung, Liebe.  Wenn man den Menschen mit einem Fahrzeug vergleichen würde, so wäre der Glaube sein GPS und sein Steuer; die Hoffnung wäre das Fahrzeug selber und die Liebe sein Motor. Der Glaube gibt uns Orientierung und führt uns zu Gott; die Hoffnung, in die wir uns stellen, hält uns trotz Drangsalen auf dem Weg des Heils; die Energie der Liebe bringt uns vorwärts in Richtung Himmel.   «Aufgrund des Glaubens erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort erschaffen worden ist.» (Hebr 11,3)  Zu glauben bedeutet vor allem, anzuerkennen, dass ich ein Geschöpf des lebendigen und handelnden Gottes bin, der mir das Sein geschenkt hat, der mich gestaltet und mir das Leben eingehaucht hat und der mein Leben unablässig aus Liebe erhält. Bin ich fähig zu erkennen, ja noch besser, die Allgegenwart des dreifaltigen Gottes zu spüren, der das Universum in seiner Hand hält und uns niemals aus den Augen lässt? Bin ich bereit, seinen Geist in allen geschaffenen Dingen zu erkennen und seine Allmacht als das Gut der Güter zu betrachten? Habe ich Zweifel bezüglich seiner Liebe, seiner Güte, seines Wirkens oder seiner absoluten Weisheit? Bin ich überzeugt, dass sein Wort der einzig wahre Schatz ist, dass seine Gebote vollkommen sind und dass der Gehorsam gegenüber seinem Gesetz der einzig richtige Weg ist?   «Wer seine Gebote hält, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm. Und dass er in uns bleibt, erkennen wir an dem Geist, den er uns gegeben hat.» (1 Joh 3,24)  Nachdem wir diese Fragen beantwortet haben, wollen wir fragen, ob wir das Bedürfnis haben, mit Gott im Gespräch zu sein und wenn ja, wie oft: Einmal wöchentlich bei der Sonntagsmesse, einen Augenblick täglich oder aber unablässig? So können wir den Grad unserer innigen Vertrautheit mit dem Herrn einschätzen, wissend, dass die Existenz eines überzeugten Christen vollständig in Gott eingetaucht ist. Die Heiligen haben nur Gedanken an Gott, Tag und Nacht; ihr Leben ist ein beständiges «Gebet» der Liebe, der Verehrung, der Verherrlichung und der flehenden Bitte. Dies nennt man das «wahre Leben in Gott».   «Gott ist größer als unser Herz und er weiß alles.» (1 Joh 3,20) 
2
 
 «Liebe Brüder, jetzt sind wir Kinder Gottes [...] Wir wissen, dass wir ihm ähnlich sein werden, wenn er offenbar wird; denn wir werden ihn sehen wie er ist. Jeder, der dies von ihm erhofft, heiligt sich, so wie Er heilig ist.» (1 Joh 3,2-3)  Befassen wir uns mit dem zweiten Punkt: Werde ich von der Tugend der Hoffnung getragen? Hoffnung auf die göttliche Vorsehung, auf die Barmherzigkeit und auf die Auferstehung? Auch hier ist uns das Beispiel der Heiligen nützlich:   Sie spannen sich nach dem Himmel aus, sie erhoffen alles von Christus und von Maria - nicht nur für die Ewigkeit, sondern auch für das zeitliche Leben.  Diese Hoffnung ist unerschütterlich; sie ist die Quelle der geistlichen Freude, die sie charakterisiert und die es ihnen möglich macht, die größten Schwierigkeiten zu überwinden.   «Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn! Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet...» (Röm 12,11-12)  Sie wissen nämlich, dass alles, was ihnen widerfährt, von Gott vorherbestimmt ist; Er wacht über sie und vergibt ihnen unablässig ihre Sünden, wenn sie aufrichtig bereuen. Sie haben sich ganz seinem Liebesplan übergeben und daher fürchten sie sich weder vor ihren eigenen Schwächen noch vor der Zukunft. Sie sind seiner Zärtlichkeit gewiss und erwarten den wunderbaren Tag, an dem sie endlich, befreit vom Fleisch, mit dem Bräutigam ihrer Seele vereint werden.   «... Komm uns zu Hilfe mit deinem Erbarmen und bewahre uns vor Verwirrung und Sünde, damit wir voll Zuversicht das Kommen unseres Erlösers Jesus Christus erwarten. »  Habe auch ich diese dreifache Hoffnung?  Bin ich zuallererst davon überzeugt, dass Gott auf persönliche Weise in mein Leben eingreift und dass er das kleinste Zeichen meiner Aufmerksamkeit erspäht? Nährt meine Seele das glühende Verlangen, sich Ihm vertrauensvoll zu übergeben und ihn wirken zu lassen, oder gehöre ich zu jenen, die ihr Leben selber gestalten wollen?   «Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. [...] Er führt mich zum Ruheplatz am Wasser. Er stillt mein Verlangen [...] Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil, denn du bist bei mir». (Ps 23,1-4)  Wie ist es sodann um mein Vertrauen auf Gottes Vergebung bestellt? Ist es stark genug, damit ich regelmäßig meine Sünden beichte, verbunden mit dem Vorsatz, mich durch seine Gnade und seine Unterstützung zu bessern?  Oder gehöre ich zu denen, die durch ihre eigenen Schwächen entmutigt sind, an der göttlichen Vorsehung zweifeln und es aufgeben, für ihre Läuterung zu kämpfen?  Wie ist meine Vorstellung vom Tod? Liegt ihr die unerschütterliche Überzeugung vom ewigen Leben in Gottes Reich zugrunde?   «Denn für mich ist Christus das Leben und Sterben Gewinn [...] Ich sehne mich danach, aufzubrechen und bei Christus zu sein - um wieviel besser wäre das!» (Phil 1,21-23) 
3
 
Ist meine Hoffnung auf das Heil stark genug, damit das Verstreichen der Zeit für mich nicht länger eine Ursache von Angst, sondern im Gegenteil zu einem Motiv meiner echtesten Freude wird?  Hänge ich an diesem Leben und seinen illusorischen Gütern, oder habe ich verstanden, dass der irdische Lauf nur eine notwendige Prüfung für meinen Eintritt in den Himmel Ist, wo Gott mich mit brennendem Herzen erwartet? Habe ich verstanden, dass auf Erden nur das einen Wert hat, was mich auf diese grandiose Stunde vorbereitet?  Begehre ich gegen Gott auf, wenn ein junger Mensch stirbt, oder bin ich glücklich, weil er das Privileg hatte, dieses Tränental so früh zu verlassen, um ins himmlische Vaterhaus heimzukehren?  Zusammenfassend gefragt:  ? Bin ich ein Mensch «dieser Welt», der noch «denkt wie die Welt» oder bin ich im Exil?  ? Dürste ich nach dem Übernatürlichen?  ? Lechze ich nach meiner himmlischen Heimat?  Jesus:   «Sie sind nicht von der Welt wie auch ich nicht von der Welt bin». (Joh 17,16)  «Vor allem aber liebt einander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht. » (Kol 3,14) «Hätte ich aber die Liebe nicht, wäre ich nichts.» (1 Kor 13,2)  Die dritte Tugend, die Liebe, ist jene Tugend, die uns in Übereinstimmung mit dem Himmel bringt, wo alles Liebe ist. Je mehr wir ohne persönlichen Eigennutz lieben, desto mehr ähneln wir Christus; je mehr wir fähig sind, zu vergeben, desto mehr gehören wir dem Himmel an, denn die Vergebung ist das Zeichen für Selbstvergessenheit. Unsere Liebe bemisst sich an unserer Aufmerksamkeit gegenüber den Anderen, an unserer Fähigkeit der Selbstverleugnung, des Dienens, des Zuhörens, der Hingabe unserer selbst — auf Kosten unseres Ego.  Drängt mich der Hochmut dazu, meine Ressentiments zu schüren oder bin ich demütig genug, um Nachsicht zu kultivieren? Bin ich großzügig und dienstbar? Habe ich das Herz in der Hand, oder habe ich die Tendenz, zuerst an mich und mein Vergnügen zu denken? Kommt es vor, dass ich auf etwas verzichte, um einem anderen zu helfen, ohne deshalb hochmütig zu werden oder mich wichtig zu machen?   «Wenn du Almosen gibst, lass es also nicht vor dir herposaunen, wie es die Heuchler... tun, um von den Leuten gesehen zu werden. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten. [..] Deine linke Hand soll nicht wissen, was deine rechte tut. Dein Almosen soll verborgen bleiben. » (Mt 6,2-4)  ? In welchem Ausmaß bin ich ein Fan unserer individualistischen Kultur, deren Grundpfeiler die Vergnügungen sind?   Um hier Klarheit zu bekommen, genügt es, über den großen Slogan unserer Zeit nachzudenken: «Man muss das Leben nützen.» 
4
 
? Verstehen Sie dies in dem Sinn, dass es notwendig ist, das Leben so gut wie möglich auszukosten, bevor das Alter und der Tod kommen?  ? Empfinden Sie Bedauern und Bitterkeit, wenn Sie nicht das bekommen, was Sie sich ersehnen?  ? Oder akzeptieren Sie, was Ihnen widerfährt und opfern Sie Ihre Widrigkeiten Jesus zum Wohl der Seelen auf der Erde und im Fegefeuer auf?  ? Gelten Ihre Hauptsorgen finanziellem Wohlergehen, beruflicher Karriere, gutem Essen, Vergnügungen, weltlicher Gesinnung, Ausgängen und Reisen?   «Um all das geht es den Heiden.» (Mt 6,32)  ? Oder bedeutet in Ihren Augen «das Leben nützen» stattdessen, dass Sie jeden Tag nützen, um Seelen zu retten, indem Sie beten, Zeugnis ablegen und versuchen, sich zur Ehre Gottes zu heiligen?  ? Erscheint Ihnen die Zeit, dieses himmlische Geschenk, als ein kostbares Mittel, um am Erlösungswerk des Herrn teilzunehmen? Bemerken Sie die drängende Situation, in der sich die Welt aus Mangel an Glauben befindet?  ? Für wen stehen Sie morgens auf? Für wen leben Sie? Für sich selber oder für Gott?  ? Warum handeln Sie? Aus Eigennutz oder aus Interesse am Himmel?  ? In welche Richtung orientieren Sie Ihr Leben? Was ist Ihr Kompass? Und was ist Ihr Ziel? Die Anerkennung der Menschen durch sozialen Erfolg oder der Trost des Gekreuzigten und die Liebesvereinigung mit ihm für alle Ewigkeit?  Auf diese Weise können Sie den Grad Ihrer spirituellen «Helligkeit» einschätzen.   Sind Sie auf dem rechten Weg? Das ist nichts Großes; vermeiden Sie daher, der Eitelkeit zu verfallen.   «Wenn ihr alles getan habt, was euch befohlen wurde, sollt ihr sagen: Wir sind unnütze Sklaven; wir haben nur unsere Schuldigkeit getan.» (Lk 17,10) ? Haben Sie sich verirrt?  Dann rufen Sie den Herrn ohne Scham oder Furcht an, denn   «im Himmel wird mehr Freude herrschen über einen einzigen Sünder, der umkehrt, als über neunundneunzig Gerechte, die es nicht nötig haben umzukehren» (Lk 15,7). 
 Der gute Hirte (Kirche in Voetting bei Freising, Deutschland.) Wenn Sie sich bemühen, in Demut die drei Tugenden des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe zu entfalten, können Sie sicher sein, dass Sie der Erwartung des Herrn entsprechen. Ihre Ausstrahlung wird die Menschen in Ihrem Umfeld erleuchten und
5
 
Sie werden den heiligen Samen der göttlichen Harmonie in Ihrer Umgebung verbreiten.  In Ihrer Todesstunde werden Sie hören:   «Sehr gut, du bist ein tüchtiger und treuer Diener. Du bist im Kleinen ein treuer Verwalter gewesen, ich will dir eine gro$e Aufgabe übertragen. Komm, nimm teil an der Freude deines Herrn!» (Mt 25,21)  Dann werden Sie sich sagen:  Mein Leben ist gelungen — nicht so, wie die Welt es versteht, sondern so, wie die göttliche Weisheit es will, denn ich habe meinen Tod bestanden.  Nun bin ich also im endlosen Staunen.   «Wir wollen uns freuen und jubeln und ihm die Ehre erweisen. Denn gekommen ist die Hochzeit des Lammes und seine Frau hat sich bereit gemacht. Sie durfte sich kleiden in strahlend reines Leinen. [...] Selig, wer zum Hochzeitsmahl des Lammes eingeladen ist.» (Offb 19,7-9)  von Marie Vérenne __________________________________________________________________
Quelle: "Maria heute" - Nr. 539